Dating Seiten

Was sind Dating-Seiten?

In den Zeiten von Internet und Social Media ist heutzutage das Online Dating zu einer großen Mode geworden, die Akzeptanz hat in allen Bevölkerungs-Schichten zugenommen, immer mehr auch bei Frauen. Durch das Medium Internet entfällt die Hemmschwelle, persönlich auf eine andere Person zuzugehen müssen, und immer mehr Menschen entdecken diese noch relativ neue Kontaktform für sich. Die große Auswahl an möglichen Partnern erleichtert selbst langjährigen Singles die Kontaktaufnahme – vor dem ersten Date kann man ganz ungezwungen chatten und erst mal checken, ob der andere zu einem passt.
Es gibt viele verschiedene Formen von Dating-Seiten: lokale und internationale, für verschiedene Interessen und Vorlieben, kostenlose und kostenpflichtige, für ernsthafte Partnerschaften und für schnelle Flirts, kurz gesagt, das Thema Online Dating ist so breitgefächert wie das Leben selbst. Aber alle Seiten haben einen gemeinsamen Nenner:

Dating-Seiten sind ein online zur Verfügung gestellter Service, um Singles zusammenzubringen.

Dabei gibt es neben der Spezialisierung auf bestimmte Vorlieben oder Zielgruppen vor allen Dingen große Unterschiede in der Qualität, im Konzept, und natürlich auch im Preis. Damit Du Dich im Dating Dschungel nicht verirrst, haben wir diese ausführliche Übersicht für Dich vorbereitet und die 10 erfolgreichsten Dating Portale im Web auf Herz und Nieren getestet. Wir beschreiben ihre Vorteile, aber verschweigen auch nicht die Nachteile jedes Anbieters. Dazu geben wir einen Überblick über die angebotenen Leistungen, die Tarife und Kosten, die einfache oder schwierige Profil-Erstellung, das angewandte Matching-Verfahren (das ist die wissenschaftliche Methode, die angewendet wird, um Profil-Übereinstimmung mit Deinem Wunschpartner zu finden) und nicht zuletzt auch über die Benutzer-Freundlichkeit. So kannst Du Dir am Ende selbst ein Bild machen, welche Dating-Seite für Dich persönlich die richtige ist und Deine Wahl treffen.

Viel Erfolg bei Deiner Partnersuche!

Die Top 10 Dating Seiten

1. Parship: Die größte und vermutlich populärste Partner-Seite Deutschlands mit über fünf Millionen Mitgliedern
2. LoveScout24: Hohe Seriosität und hoher Aktivitäts-Faktor der Mitglieder auf dieser Single-Seite
3. Neu.de: Ebenfalls sehr aktive Mitglieder, moderne Benutzeroberfläche und exklusive Single-Events
4. Bildkontakte: Breites Alters-Spektrum, seriös und kostenlose Kontaktaufnahme bei etwas veraltetem Design
5. LemonSwan: Speziell für Frauen, seriös und handüberprüfte Profile, kostenlos für Auszubildende und Single-Mütter
6. eDarling: Beliebte Partnerbörse mit breitem Publikum aller Berufe und Alter, wissenschaftliches Matching
7. ElitePartner: Eine der führenden Partnervermittlungen mit extrem hohem Akademikeranteil, handüberprüfte Profile
8. Lebensfreunde: Speziell für Personen ab 50, die Freundschaften in der Nähe suchen, sehr benutzerfreundlich
9. Zweisam.de: Ebenfalls für Personen ab 50, gemeinsame Aktivitäten, einfache Nutzeroberfläche
10. DatingCafé: Der Veteran unter den Dating-Seiten, für Singles um die 30, Single-Events und kostenlose Probetage

Unser Top10 Vergleichstest

Parship

Parship gilt als die größte und populärste Partnerschafts-Vermittlung in Deutschland. Fast 20 Jahre am Markt, verfügt sie über lange Erfahrung in der Partnersuche. Parship ist von seiner Struktur und seinem Matching-System eher für die ernsthafte Partnerschaft gedacht. Wer den Partner seines Lebens sucht, sollte hier fündig werden. Durch die wissenschaftliche Matching-Methode auf Basis eines Persönlichkeits-Tests erreicht das Portal nämlich eine stolze Erfolgsquote von 38% für seine Premium Mitglieder.

Premium sind hier der Service, die große Partnerauswahl und die umfangreichen Filterfunktionen, aber leider auch der Preis. Dieser bietet aber auch ungleich mehr Filter-Möglichkeiten, um die Suche nach seinem Traumpartner einzugrenzen, während in der Basis-Mitgliedschaft nur eine grobe Suchfunktion nach Kriterien wie zum Beispiel Alter, Ort und Kinderwunsch möglich ist. Zur Kontaktaufnahme mit anderen Mitgliedern ist dann sowieso die Premium-Mitgliedschaft obligatorisch.

Die Registrierung und Profilerstellung ist einfach, man sollte sich aber etwas Zeit nehmen, um den genannten Persönlichkeits-Test als Basis der wissenschaftlichen Partnersuche zu absolvieren. Dank der benutzerfreundlichen Oberfläche empfanden wir die Bedienung sehr einfach.

Die Kosten für Premium Mitglieder bewegen sich je nach Laufzeit zwischen 22,90€ und 49,90€ pro Monat, bei Vertragslaufzeiten zwischen 6 und 24 Monaten.

Vor- und Nachteile

Den vielen Vorteilen wie der sehr hohen Zahl von über 5 Millionen Benutzern und der wissenschaftlichen, Persönlichkeitsprofil-basierten Partnersuche zusammen mit der hohen Erfolgsquote steht eigentlich nur ein einziger Nachteil entgegen: der vergleichsweise hohe Preis, der aber gemessen an der Leistung angemessen ist.

LoveScout24

LoveScout24 kann dank des Zusammenschlusses mit Neu.de auf eine gigantische Zahl von 6 Millionen Benutzern zurückgreifen, von denen laut Betreiber rund 1 Million wöchentlich aktiv sind. Wir können diese Zahl zwar nicht überprüfen, aber unser Test-User kam in nur einem Tag auf über 500 Profilbesucher, weit über 100 Likes sowie gut ein Dutzend Nachrichten in der Postbox. Das ist beachtlich.

Love Scout24 ist im Gegensatz zu Parship von seinem gesamten Konzept her eher eine Single-Börse mit Flirt-Faktor als ein Partnerschafts-Portal. Das zeigt sich in Details wie dem Zufallsprinzip-basierten „Dateroulette-Spiel“ im Matching-Bereich, bei dem man Zufalls-Vorschläge mit JA oder NEIN bewerten kann, oder die zahlreichen Single-Events in ganz Deutschland.

Der Registrierungs-Prozess gefiel uns gut, er ist einfach und flexibel gestaltet. Man kann zum Beispiel wahlweise Multiple-Choice-Fragen hinzufügen oder sich sogar noch persönlicher per Freitext-Feld vorstellen. Positiv finden wir ebenfalls, dass es keine Möglichkeit gibt, sein Profilbild zu anonymisieren, so dass es grundsätzlich für alle Mitglieder sichtbar ist. Ein sogenanntes LoveScout24-Siegel speziell für Männer zeichnet positiv bewertete Herren der Schöpfung als Gentlemen aus. Eine gute Idee!

Ähnlich wie bei Parship ist die kostenlose Mitgliedschaft sehr beschränkt und noch dazu durch Werbeeinblendungen gestört, persönliche Nachrichten sind nur für Premium-Mitglieder möglich. Der Preis von 34,99€ – 39,99 € pro Monat staffelt sich je nach Laufzeit und erscheint uns angemessen sowie beinhaltet auch einen 50% Rabatt für Neu-Mitglieder, aber vorab sollte man sich erst einmal kostenlos umschauen, bevor man sich für mehrere Monate bindet.

Als kleines Extra gibt es noch die Möglichkeit, über einen internen Geheim-Link in das hauseigene erotische Portal Secret einzutreten. Die Bedienfreundlichkeit von LoveScout24 ist auch für ungeübte Benutzer komfortabel und einfach.

Vor- und Nachteile

Zu den großen Vorteilen des Portals gehören zweifellos: die sehr große Zahl angemeldeter User und die extrem hohe Aktivität, die auch darauf zurückzuführen ist, dass inaktive User gelöscht werden. Die vielfältigen Suchfilter und die Qualität der Profile gefielen uns sehr, genauso wie die Möglichkeit, unkompliziert auf Single-Events Gleichgesinnte kennenzulernen. Der einzige Nachteil ist, dass man hier nicht unbedingt einen ernsthaften (Ehe-)Partner suchen sollte.

Neu.de

Neu.de profitiert ebenfalls von der Fusion der Datenbanken mit LoveScout24 und verfügt folglich ebenfalls über eine stolze Anzahl von mehr als fünf Millionen sehr aktiven Mitgliedern. Dies beweist unser Aktivitätstest mit unserem Test-User: Über 60 Besucher, 20 Likes und bereits einige Nachrichten sind ein wirklich beachtlicher Start nach nur einer Stunde!

Das Pendant zu LoveScout24 ist ebenfalls eher als Single-Portal gedacht für Singles, die zunächst einmal unkompliziert einen Partner kennenlernen wollen, ohne sich sofort festzulegen. Die schnelle und unkomplizierte Registrierung kann kostenlos erledigt werden, neben den persönlichen Daten wie Nick-Name und Familienstand werden auch die Wunschdaten des zukünftigen Partners abgefragt. Während einige Daten anonym bleiben, ist ein Profilbild Pflicht. Dies sehen wir aber als Vorteil, auf diese Weise gibt es nämlich keine Profile ohne Bild.

Das Matching ist im Gegensatz zu reinen Partnerschafts-Portalen wie zum Beispiel eDarling und Parship nicht wissenschaftlich basiert, sondern beruht nur auf den persönlichen Suchkriterien; Du musst Dich also auf Deine eigenen intuitiven Gaben verlassen, um Deinen Traumpartner zu finden.
Die Monatskosten von 19,99€ – 39,99€ der verschiedenen Premium-Mitgliedschaften, die Voraussetzung sind, um anderen Mitgliedern Nachrichten zu schreiben, befinden sich im mittleren Segment und hängen von der Länge des Vertrages (zwischen einem und 12 Monaten) und dem Paketumfang ab. 50% Rabatt für Neumitglieder erleichtern den Einstieg.

Vor- und Nachteile

Der große Vorteil von Neu.de liegt in seiner sehr hohen Zahl von überaus aktiven Nutzern, welche die Aussicht auf schnellen Erfolg beachtlich steigern. Vielfältige Filter erleichtern zusammen mit dem modernen, intuitiven Design die Partnersuche. Diesen Vorteilen steht eigentlich nur der Nachteil gegenüber, dass man zur konkreten Kontaktaufnahme Premium-Mitglied sein muss. Dies ist aber bei den meisten anderen Portalen auch nicht anders.

Bildkontakte

Bildkontakte stellt demgegenüber eine Ausnahme dar: hier werden wesentliche Funktionen der Kontaktaufnahme mit anderen Singles nämlich kostenlos angeboten. So kannst Du nach erfolgreicher Anmeldung sofort und ohne Risiko loslegen und Dich mit Mitgliedern verabreden. Zunächst musst Du jedoch die Registrierung erledigen, die wegen des etwas altmodischen Designs der Seite leider nicht ganz so übersichtlich und komfortabel abläuft wie auf anderen Seiten. Positiv registrieren wir, dass ohne das Hochladen eines deutlichen Profilbildes keine Anmeldung möglich ist, dies schützt vor Fake-Profilen. Noch sicherer ist die wahlweise Option, sein Profil per Ausweiskopie verifizieren zu lassen. Lobenswert!

Bei der Partnersuche wird ein vereinfachtes Matching-Verfahren eingesetzt, bei dem man mit erweiterten Suchfiltern seinen Traumpartner suchen kann – vorausgesetzt, man ist denn Premium-Mitglied. Sonst ist man auf die einfache Suche angewiesen oder auf das sogenannte „Matching-Spiel“: vom System angebotene Profile können mit JA, NEIN oder VIELLEICHT bewertet werden, und wenn es Übereinstimmung in der Bewertung gibt, kannst Du Kontakt aufnehmen. Premium-Mitglieder können zusätzlich Nachrichten schreiben oder Fotos mit 1 bis 10 Punkten bewerten.

Eine weitere Form, Singles kennenzulernen, ist der Chat mit anderen Mitgliedern, die zeitgleich online sind, oder die Teilnahme an deutschlandweiten Single-Events mit vielfältigen Themen: Von Parties über Kochkurse bis zu Wanderungen findet jeder sein Interesse. Das bewerten wir aufgrund des weitgefächerten Alters- und Berufsangebotes auf Bildkontakte positiv. 18-jährige haben sicherlich andere Interessen als 60-jährige.

Vor- und Nachteile

Viele Vorteile sprechen für Bildkontakte: kostenlose Kontaktaufnahme, 14 Tage Premium zum Ausprobieren gratis, seriös, sehr vielfältige Möglichkeiten der Kontaktaufnahme mit anderen, auch offline, sehr moderater Monatspreis von 8,32€ bis 14,90€ im Premium-Paket, breitgefächertes User-Profil. Als nachteilig empfinden wir das altmodische Design, das es Anfängern nicht leicht macht.

LemonSwan

LemonSwan nimmt unter den Partner-Portalen eine Sonderstellung ein. Hier ist vieles anders. Es beginnt damit, dass diese Seite sich speziell an Frauen wendet. Außerdem bemerken wir bereits beim Branding die Zielgruppe, für die LemonSwan gemacht ist: Ein sehr hoher Akademikeranteil spricht eine deutliche Sprache. Die unabhängige Frau mit festen Vorstellungen, die auf der Suche nach einem ernsthaften Partnerist. Dauer-Singles und Abenteuerlustige sind hier also fehl am Platze.

Die Registrierung bestätigt dieses Konzept: zunächst muss ein obligatorischer, psychologischer Test zur Bestimmung der Persönlichkeit als Basis für das spätere Machting absolviert werden. Danach können dann freie Texte und maximal 3 Fotos hochgeladen werden. Auch hier zeigt sich das exklusive Konzept von LemonSwan: sogenannte „Türsteherinnen“ garantieren handgeprüfte und authentische Profile und verhindern anstößigen, respektlosen Content.

Das intelligente Matching auf Basis Deines psychologischen Profils vermittelt Dir direkt und zeitsparend passende Profile, eine Matching-Punkte-Skala gibt ersten Eindruck über die Aussichten auf eine erfolgreiche und glückliche Beziehung. Als Basis-Mitglied kannst Du ähnlich Likes ein Lächeln versenden oder um Fotofreigabe bitten, als Premium-Mitglied auch Nachrichten schreiben. Als Student, Azubi oder alleinerziehende Mutter ist die Premium-Mitgliedschaft (normalerweise 15,99€ – 31,90 € pro Monat) frei. Das gefällt uns!

Vor- und Nachteile

Exzellente Sicherheit vor Fake-Profilen und anstößigen Inhalten durch umfangreiche, manuelle Prüfung, Profile mit hohem Niveau in jeder Hinsicht, kostenlose Premium-Mitgliedschaft für Auszubildende und Alleinerziehende – dies sind nicht nur außergewöhnliche, sondern auch exklusive Vorteile, die sonst kein anderes Portal zu bieten hat. Außerdem gefällt uns das sehr saubere und werbefreie Design. Als Nachteil könnte man höchstens anmerken, dass es in Deutschland noch nicht so viele Mitglieder gibt.

eDarling

eDarling ist ein weiteres Portal, das zu den ernsthaften Partnervermittlungen gehört. Wer sich hier registriert, hat Interesse, den Partner seines Lebens zu finden. Dies spiegelt sich bereits im Registrierungsprozess wider, der aufwendiger ist als auf Dating-Seiten für Singles. 200 Fragen müssen in einem umfangreichen Multiple-Choice-Test beantwortet werden, der auf dem aus der Psychologie bekannten 5-Faktoren-Modell beruht, um für jedes Mitglied ein psychologisches Profil zu erstellen, das dann Grundlage für das wissenschaftliche Matching-Verfahren ist.

Dafür sollte man einen ruhigen und entspannten Moment einplanen, da dieses Profil im Nachhinein nicht mehr modifiziert werden kann. Lediglich Zwischenspeicherung ist im Fall der Fälle möglich, aber die Bedienung ist dank des einfachen Designs und der übersichtlichen Funktionen sehr benutzerfreundlich. Im Anschluss ist im Profilbereich die Beantwortung einiger Fragen und der Upload von maximal 24 Bildern möglich. Man sollte sich zur Profilerstellung auf jeden Fall Zeit nehmen und dieses sehr gewissenhaft ausfüllen – bei offensichtlichen Widersprüchen kann eine Sperrung erfolgen. Hier sind nur Mitglieder mit ernsten Partnerabsichten erwünscht!

Prinzip bedingt ist die Liste der Partnervorschläge zwar deutlich kleiner als in anderen Portalen, aber dafür sind die vorgeschlagenen Partner bereits sehr viel kompatibler mit Deiner Persönlichkeit. Qualität steht hier vor Quantität. Außerdem kann man auch mit Hilfe einer nur bei eDarling vorhandenen „Was-wäre-wenn“-Suche zusätzliche Mitglieder suchen. Eine völlig eigene Suche nach Partnern ist aber, wie bei anderen Partnervermittlungs-Portalen, nicht möglich.

Wie bei der Mehrzahl der Mitbewerber macht eine Partnersuche nur als Premium-Mitglied einen Sinn. Positiv ist, dass man aber zunächst einmal kostenfrei den psychologischen Test machen kann und Partnervorschläge erhält, bevor man bezahlen muss. Auf diese Weise kann man sich zunächst ohne finanzielles Risiko einen Eindruck verschaffen, denn bei eDarling ist der Premium-Tarif mit 35,90€ – 79,90€ pro Monat besonders kostspielig. Hier bezahlt man den aufwendigen Test und die handverlesenen Profile.

Vor- und Nachteile

Herausstechende Vorteile dieses Portals sind sicherlich das ausgefeilte, wissenschaftliche Vermittlungsprinzip auf Basis eines umfangreichen Psychologie-Tests und die manuelle Prüfung aller neuen Mitglieder. Das Verhältnis zwischen Männern und Frauen ist sehr ausgeglichen, und das breite Spektrum aller Altersklassen und Berufsgruppen hat uns gut gefallen. Die Bedienung ist sehr benutzerfreundlich. Dem stehen als Nachteile die geringere Anzahl an Neuanmeldungen und die zur sinnvollen Nutzung erforderliche, teure Premium-Mitgliedschaft entgegen.

Elitepartner

Elitepartner gehört ebenfalls zu den führenden deutschen, ernsthaften Partnervermittlungen, hat aber eine andere Zielgruppe im Focus als eDarling: Elitepartner möchte vorrangig kultivierte Menschen mit Hochschulabschluss ansprechen, der Akademikeranteil liegt bei 70%. Dementsprechend trifft man hier in erster Linie Mitglieder mit überdurchschnittlichem Einkommen und hohem kulturellen Niveau, die einen festen Partner fürs Leben suchen.

Die Registrierung umfasst einen umfangreichen Persönlichkeitstest auf langjähriger, wissenschaftlicher Forschungsbasis. Dabei solltest Du so ehrlich wie möglich in Ruhe Deine eigenen Verhaltensmuster analysieren, umso besser wird anschließend das Matching-Ergebnis sein. Danach kann dann das Profil mit 3 Bildern und persönlichen Angaben komplettiert werden. Dabei solltest Du Dir ebenfalls Mühe geben, gerade auf Elitepartner ist die Qualität der Profile im Allgemeinen sehr hoch. Auch auf diesem Portal findet eine strenge Prüfung statt, um unpassende oder anzügliche Profile zu vermeiden.

Anhand dessen wählt Elitepartner dann passende Partnervorschläge für Dich aus. Als Premium-Mitglied kann man auch mit umfangreichen Filtern selbst einen Partner suchen. Eine Skala mit Matching-Punkten zeigt die zu erwartende Übereinstimmung an. Ein Upgrade auf Premium zahlt sich aus, auch wenn es mit 15,90€ – 39,90 € pro Monat eher teuer ist, finden 42% der Premium-Mitglieder einen gesellschaftlich gleichrangigen Partner. Für Alleinerziehende und Singles unter 30 gibt es einen Rabatt.

Vor- und Nachteile

Zu den Vorteilen zählen das hohe gesellschaftliche Niveau der Mitglieder, die professionelle Persönlichkeitsanalyse, sehr gute Komptabilität bei den Vorschlägen, eine überdurchschnittliche Erfolgsquote und sehr gute Benutzerfreundlichkeit. Außerdem bewerten wir die Rabatte für bestimmte Gruppen positiv, die den Nachteil des hohen Preises teilweise relativieren.

Lebensfreunde

Lebensfreunde spricht einen ganz anderen Kundenkreis an: diese Dating-Seite ist für Menschen ab 50 Jahren gedacht. Sowohl Singles als auch Paare können gleichaltrige Gleichgesinnte kennenlernen für Freundschaften, gemeinsame Aktivitäten oder auch romantische Momente. Entsprechend unkompliziert gestaltet sich die Registrierung: Du musst nur einige Daten und allgemeine Infos eingeben und entscheiden, was Du suchst (zur Auswahl stehen Freundschaft oder Romanze oder beides). Hier besteht der Sinn nicht darin, perfekt passende Partner vom Portal vorgeschlagen zu bekommen, sondern selbst die Initiative zu ergreifen und weitere persönliche Informationen vom anderen zu erfragen. Kontaktaufnahme erwünscht!

Sehr übersichtlich und der Altersklasse angepasst gestaltet sich in diesem Portal die Kontaktaufnahme: man kann nur eine Favoritenliste anlegen oder eine Nachricht schreiben. Wie in fast allen Portalen, macht nur eine Premium-Mitgliedschaft (zum Preis von 19€ – 39€ pro Monat) wirklich Sinn, wenn man Nachrichten senden und lesen möchte. Dafür bekommt man sogar eine Mindestzahl von Kontakten garantiert, die je nach Vertragslaufzeit variiert.

Daher ist dieses Portal eine ideale Alternative für Menschen ab 50, die andere Präferenzen haben als jüngere Partnersuchende. Besonders die Flexibilität ist hervorzuheben, im Gegensatz zu Flirts und sexuellen Abenteuern auf Single-Börsen oder der Partnervermittlung auf obenstehenden Portalen steht hier die Freundschaft oder auch eine nette Romanze im Vordergrund, und sogar Paare können Paare für gemeinsame Aktivitäten suchen.

Vor- und Nachteile

Das spezielle Konzept ist gleichzeitig der Hauptvorteil von Lebensfreunde: hier bietet man ein spezielles Angebot für eine Altersgruppe, die auf den meisten anderen Portalen zu kurz kommt. Dies spiegelt sich auch in der extrem benutzerfreundlichen Oberfläche wider, für die man keinerlei Informatik- oder Chat-Kenntnisse braucht. Zudem findet man leicht Nutzer in der Nähe. Als Nachteil ist nur zu vermerken, dass die Aktivität geringer ist als auf „jüngeren“ Dating-Seiten.

Zweisam.de

Zweisam.de hat die gleiche Zielgruppe wie Lebensfreunde und verfolgt ein ähnliches Konzept: gedacht für Singles ausschließlich ab 50 (jüngere haben keinen Zutritt), ist diese Dating-Seite aber eher als eine Single-Börse ausgerichtet, für Menschen ab 50, die eine Romanze oder einen festen Partner suchen.

Die kostenlose Registrierung verläuft einfach und unkompliziert auf der bedienungsfreundlichen Seite. Neben den persönlichen Daten werden nur eigene Vorlieben und die des gesuchten Partners benötigt, sowie ein Profilbild, auf dem Du klar erkennbar sein musst, wie bei den vorherigen Portalen auch. Wir bewerten dies positiv, auf diese Weise werden gefälschte Profile vermieden. Anschließend kannst Du gratis mit Hilfe der Filter andere Singles suchen oder Dich zu Aktivitäten anmelden. Auch kannst Du Vorschläge von Zweisam mit JA oder NEIN bewerten. Ähnlich wie bei anderen Portalen sind aber die Möglichkeiten als kostenloses Mitglied extrem eingeschränkt, eine Premium-Mitgliedschaft ist unabdingbar, um eine Person persönlich kennenzulernen. Die Kosten belaufen sich auf 24,99€ – 39,99€ pro Monat, je nach Vertragslaufzeit.

Vor- und Nachteile

Die Vorteile dieses Portals für Singles über 50 sind die einfache und intuitive Bedienung und die zahlreichen Möglichkeiten, andere Menschen sowohl online als auch offline bei verschiedenen Veranstaltungen in Deiner Nähe kennenzulernen. Kultur, Natur, Kochen – für jeden es etwas dabei. Als Nachteil schlägt zu Buche, dass viele Funktionen nur Premium-Mitgliedern zugänglich sind.

DatingCafé

DatingCafé spricht wiederum eine andere Zielgruppe an: Singles um die 30, auch wenn auf diesem Portal die Altersgrenze nicht so strenggenommen wird. Aufgrund der Beliebtheit der Seite und ihrer über 20-jährigen Präsenz auf dem Markt melden sich auch viele jüngere und ältere Singles an. DatingCafé wendet sich aber eindeutig an die Singles, die eine dauerhafte und echte Beziehung suchen.

Der Registrierungsprozess ist dank übersichtlichem Menü relativ schnell erledigt. Das Design der Seite ist leicht „Retro“, was aber der einfachen Bedienung keinen Abbruch antut. Neben den üblichen Angaben kannst Du bis zu vier Profilbilder und eine ausführliche, individuelle Beschreibung der eigenen Person hochladen. Diese Angaben werden dann vom Portal überprüft. Als Besonderheit dieser Seite ist anzumerken, dass Du ein persönliches Hintergrundbild und Deine aktuelle Stimmungslage in Deinem Profil einfügen kannst. Die Kosten halten sich mit 19€ – 29€ pro Monat in Grenzen und zum Start sind 3 Tage kostenlos.

Beim Matching-Verfahren haben sich die Seitenbetreiber im Gegensatz zu vielen Mitbewerbern komplett für eine intuitive Methode entschieden. Statt wissenschaftlichen Filtern und Computer-Analyse setzt man hier auf das menschliche Feeling als Instrument, um einen Partner zu finden. Entsprechend vielfältig sind die Möglichkeiten der Kontaktaufnahme. Neben der üblichen Suche über Filter und der Klassifizierung als Favoriten kann man zum Beispiel ein kleines Kennenlernquiz anstoßen und bei guter Übereinstimmung sogar einen persönlichen Brief auf dem Postwege schicken. Die Markierung inaktiver Mitglieder ist ein weiterer Pluspunkt. Außerdem werden nicht nur die üblichen Single-Events angeboten, sondern sogar Reisen für Singles organisiert.

Vor- und Nachteile

Das „Bauchgefühl“ wird hier zum Suchwerkzeug. Das finden wir gut und bewerten es als Vorteil. Um die eigene Intuition erfolgreich zu nutzen, stehen auf DatingCafé viel mehr Möglichkeiten der Kontaktaufnahme zur Verfügung als auf den meisten anderen Seiten. Sowohl das Retro-Design als auch die Möglichkeit, mit Tinte und Feder echte Briefe zu schreiben, erzeugen eine gemütliche „Caféhaus“- Atmosphäre. Die günstigen Tarife und 3 kostenlose Schnuppertage sind weitere Vorteile. Nachteilig ist nur die Tatsache, dass es wenige Neumitglieder gibt.

Was für Dating-Seiten gibt es?

So verschieden wie die Menschen sind auch ihre Vorstellungen und Vorlieben. Wie man so schön sagt: Auf jeden Topf passt ein Deckel. Einer sucht die Traumfrau fürs Leben und wünscht sich nichts mehr als eine Familie und Kinder. Ein anderer weiß eigentlich noch gar nicht so recht, was er will, und möchte sich erst einmal ein bisschen umschauen. Der nächste wurde von seinem Partner verlassen und sucht eine heiße Nacht, um ihn zu vergessen. Und die ältere Dame ist es leid, alleine auszugehen, und sucht Gleichgesinnte für gemeinsame Unternehmungen. Alle diese Menschen haben eines gemeinsam: Sie sind Singles und suchen einen gleichgesinnten und passenden anderen Single.

Um die Suche zu erleichtern, haben sich in den letzten 20 Jahren zahlreiche Dating-Seiten etabliert, die im Laufe der Zeit immer spezifischer die individuellen Wünsche Ihrer Kunden bedienen wollen. Gab es anfangs nur Single-Börsen und (Heirats-) Partnervermittlungen, buhlen heutzutage eine schier unendliche Anzahl von Dating-Seiten um die Gunst der Singles, da kannst Du schnell den Überblick verlieren und im schlimmsten Fall auf sogenannte „Schwarze Schafe“ hereinfallen, die viel versprechen und (nach Zahlung) wenig halten.

Daher haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, Dir zu helfen, Dich auf dem Markt der Dating-Portale zurechtzufinden und genau den oder die Anbieter zu finden, die für Dich richtig sind.

Partnervermittlungen

Diese Form der Dating-Seiten ist für Personen gedacht, die eine ernsthafte Partnerschaft suchen. Aus diesem Grunde sind die zum Einsatz kommenden Methoden des Matchings seitens der Anbieter sehr viel ausgeklügelter als bei einer normalen Singlebörse. Fast immer kommen wissenschaftliche, auf psychologischen Untersuchungen beruhende Methoden zum Einsatz. Daher ist auch der Registrierungs-Vorgang sehr viel umfangreicher als auf anderen Seiten, und Du solltest Dir genug Zeit dazu nehmen, diesen in aller Ruhe durchzuführen. Spätere Änderungen in Deinem Persönlichkeits-Profil sind nämlich nicht mehr möglich.

Auf Basis dieses detaillierten Persönlichkeits-Checks sucht dann die Partnervermittlung passende Vorschläge für Dich heraus. Oftmals ist eine eigene Suche nur sehr eingeschränkt möglich, bis auf wenige Ausnahmen wird strikt der wissenschaftlichen Technik vertraut. Der Nachteil dieser Portale ist der im allgemeine hohe Monatspreis, den Du investieren musst, um mit den vorgeschlagenen Partnern zu kontaktieren. Er wird mit der generell sehr hohen Erfolgsquote gerechtfertigt.

Single-Portale

Hier sind alle Menschen richtig, die zwar einen Partner suchen, aber sich dennoch zunächst einmal mehr Freiheit in der Entscheidung wünschen. Zwar geht es hauptsächlich um die Partnersuche, aber auch Leute, die nur einen Flirt oder ein erotisches Abenteuer suchen, sind auf den Single-Portalen willkommen. Daher unterscheidet sich auch die Registrierung und die Matching-Methode von denen der klassischen Partnervermittlungen. Es gibt zwar auf einigen Single-Portalen ebenfalls einen umfangreichen Persönlichkeits-Check, aber dieser wird mehr anhand von Fragen zu Deiner Person, Deinen Vorlieben und Erwartungen erstellt als anhand eines Psychologie-Tests.

Auch wenn Dir anschließend passende Profile vorgeschlagen werden, die Deiner Person entsprechen, liegt bei den Single-Börsen doch der Schwerpunkt auf der Eigeninitiative. Dein Erfolg hängt unmittelbar von Deinem eigenen Aktivitäts-Level ab. Wer hier nur wartet, dass andere ihn finden, geht meist leer aus. Dafür ist diese Form der Dating-Seiten meist etwas günstiger als die Partnervermittlungen.

Casual-Dating-Seiten

Einen Schritt weiter gehen die sogenannten Portale des Casual Dating, die sich ausschließlich an Menschen richten, die keinen festen Partner suchen. Stattdessen bist Du hier richtig, wenn Du ein erotisches Abenteuer, eine neue sexuelle Erfahrung oder schlicht auch einfach nur einen Seitensprung suchst. Großer Wert wird auf Diskretion gelegt, und sowohl verlangt als auch geboten.

Mittlerweile ist auch beim Casual Dating der Frauenanteil deutlich gestiegen, immer mehr Frauen haben diese Form der erotischen Kontaktaufnahme für sich entdeckt. Die Matching-Methoden sind je nach Anbieter sehr unterschiedlich. Einige setzen auf die klassische Methode der Partnervorschläge, andere fordern die eigene Initiative des Nutzers. Die Kosten liegen im mittleren Segment und sind mit den Preisen der Single-Portale vergleichbar.

Spezielle Portale

Für alle Personen, die gerne bereits im Vorhinein Partner ausfiltern wollen, die nicht zu ihnen passen, sind die Dating-Seiten für spezielle Zielgruppen gedacht. Es gibt

  • Seiten für spezielle Altersgruppen, z. B. Singles um 30 oder Leute ab 40ab 50, ab 60 oder Senioren
  • Landwirtschaftliche Partnersuche
  • Nerd, Geek und Gamer Dating
  • Thai Dating
  • Cougar Dating
  • Seiten für spezielle Gesellschaft-Schichten (z. B. Akademiker)
  • Seiten für Homosexuelle
  • Seiten für bestimmte Ernährungs- oder Religions-Richtungen
  • Seiten für bestimmte Rassen- und Herkunfts-Vorlieben
  • Seiten für sexuelle Vorlieben
  • Regionale und lokale Seiten
  • Seiten für Menschen mit Behinderung
  • …und viele weitere Nischen-Portale

Was sind die Vorteile einer Dating-Seite?

Die Schwierigkeiten des Flirtens

Nicht jeder ist ein geborener Casanova, und nicht jeder hat das Glück, im realen Leben seinem Traumpartner über den Weg zu laufen. Daher blieben in der Vergangenheit oft Menschen einen Leben lang Singles, und das nicht etwa, weil sie weniger attraktiv oder nett waren, sondern einfach nur aus dem Grunde, weil sie nicht den Mut aufbrachten, jemanden auf der Straße anzusprechen oder an einem Ort wohnten, wo es schwieriger war, eine andere Person zu finden, zum Beispiel im ländlichen Bereich. Bis zur Jahrhundertwende brauchte man schon eine gehörige Portion Glück, um seinen Partner zu finden: zufällig mussten zwei zueinander passende Personen zur gleichen Zeit am gleichen Ort sein, um sich kennenzulernen. Und diese beiden Personen mussten auch noch im gleichen Moment Single sein. Die Wahrscheinlichkeit entspricht schon fast einem Sechser im Lotto!

Flirten in den Zeiten des Online-Datings

Heutzutage ist das zum Glück anders: Wann und wo immer man möchte, kann man sich in eines der zahlreichen Dating-Portale begeben und trifft auf Tausende von anderen Singles, die genau wie Du einen Partner suchen. Unabhängig von Ort und Zeitpunkt findest Du auf einen Schlag ein Dutzend Vorschläge von kompatiblen Partnern, bei denen Du sicher sein kannst, dass sie ebenfalls suchen und Singles sind. Das vereinfacht die Partnersuche unglaublich!

Erinnerst Du Dich noch, wie oft Du ausgegangen bist, mit dem Gefühl „Heute ist der richtige Tag, um meine große Liebe kennenzulernen!“ und dann nach einer langen und vielleicht auch teuren Nacht mit einem Schwips allein wieder nach Hause gegangen bist? Erinnerst Du Dich noch der vielen peinlichen Situationen, wenn Du all Deinen Mut zusammengenommen hast, um eine attraktive Person anzusprechen, und dann einen Korb bekommen hast oder es sich herausstellte, dass der Mann, der sich fünf Meter entfernt mit anderen Leuten unterhielt, der Ehemann der Angebeteten war? Diese Zeiten sind zum Glück vorbei. Genieße es einfach, ganz unbeschwert und entspannt auszugehen und verschiebe die Partnersuche auf zuhause, ganz bequem von Deinem Computer oder Smartphone aus!

Und warum nicht gleich mit mehreren Singles online Kontakt aufnehmen und dann Stück für Stück im Chat feststellen, welcher von ihnen der richtige Partner für Dich ist? Begib Dich einfach zu jeder nur erdenklichen Tag- oder Nachtzeit auf die Suche, ohne jegliche Ortsbeschränkung, und finde Deinen Partner ganz leicht mit Hilfe der vielen Werkzeuge, die Dir Dating-Seiten zur Verfügung stellen: professionelle Matching-Systeme, die auf einem Persönlichkeits-Check basieren, umfangreiche Suchfilter, die gleich vorab die Spreu vom Weizen trennen, sowie oftmals auch noch vielfältige Single-Events in der realen Welt, die Partnersuchende auf lockere Art zusammenbringen, garantieren Erfolgsquoten, von denen Du in der realen Welt nur träumen konntest!

Die handfesten Vorteile

Die Vorteile des Online-Datings wiegen die wenigen Nachteile schnell auf.

Zunächst einmal wird der eigene Radius der Suche extrem vergrößert, theoretisch deutschlandweit, wenn man bereit ist, für einen Traumpartner eventuell auch seinen Wohnort zu ändern. Oder wer weiß? Vielleicht ist ja auch der Andere komplett ortsungebunden und zieht sogar zu Dir? Die Möglichkeiten, im realen Leben außerhalb Deines Wohnortes zu suchen, beschränken sich auf freie Tage oder Deinen Urlaub (wenn Du nicht in ein anderes Land fliegst und Dir also das auch versagt bleibt). Und mal Hand aufs Herz: Wer möchte schon gerne seine kostbaren Urlaubstage verschwenden, um ganz Deutschland abzugrasen auf Partnersuche, von der man nicht einmal weiß, ob sie denn auch erfolgreich endet? Dann wäre es doch viel besser, den Urlaub bereits mit seinem Partner zu genießen!

Online reist Du dagegen in wenigen Sekunden von München nach Hamburg, von Berlin nach Frankfurt und sparst auch noch erhebliche Reisekosten. Oder kannst sogar zur gleichen Zeit in München mit der liebevollen Ursula und in Hamburg mit der kessen Susanne chatten. Versuch das mal im realen Leben! Außerdem kannst Du freie Momente, die sich manchmal auch überraschend ergeben, zur Partnersuche nutzen, weil z. B. ein Kunde abgesagt hat oder der geplante Fahrradausflug am Sonntag ins Wasser fällt. So kannst Du Deine Zeit sinnvoll nutzen und musst nicht gelangweilt den Fernseher anschalten. Noch dazu musst Du Deine Zeit und Energie nicht mit sinnlosen Flirts verschwenden, bei denen Du letztlich nur feststellst, dass die interessante Person bereits vergeben oder ihrerseits nicht interessiert ist – oder Du vielleicht einfach nur den falschen Moment erwischt hast, weil sie gerade Zoff mit ihrer Schwester hatte.

Wenn aber die andere Person Dir auf einem Dating-Portal schreibt, kann sie das genau wie Du in der Freizeit tun, in einem relaxten Moment der Ruhe, und entsprechend steigen bereits nur aus diesem Grund die Chancen und die Lust zum Flirt mit Dir! Oftmals fühlen sich auch besonders Frauen in der realen Welt in einer Bar oder Diskothek bereits unwohl und bedrängt von lästigen „Anmachen“ und reagieren dann vielleicht genau bei Dir genervt und abweisend, obwohl Du ihnen in einer entspannten Situation sympathisch gewesen wärst. Aber nur online kannst Du dies wissen!

Lohnt es sich, für eine Dating-Seite Geld zu bezahlen?

Gegenfrage: Lohnt es sich, für einen kräftigen (und erfolglosen) Kater am Morgen Geld zu bezahlen?
Sei mal ehrlich: wie viel Geld hast Du schon investiert in nutzlose Flirtversuche, Dates mit einer Person, die sich nicht entscheidet, ob sie denn doch etwas von Dir will oder nicht, Kerzenlicht-Dinner im 5-Sterne-Restaurant, den „kleinen“ Ausflug im geliehenen Cabrio an die Ostsee, „um mal so richtig Gas zu geben“…

Und? Wenn Du auf diese Weise im realen Leben Deinen Traumpartner gefunden hättest, würdest Du gerade nicht diese Zeilen lesen!

Eine Milchmädchen-Rechnung

Nehmen wir mal zum Beispiel eine der Dating-Seiten aus dem hochpreisigen Segment und schreiben wir uns für 6 Monate ein für 49,90 € im Monat. Macht also summa summarum runde 300,- € an Gesamtkosten. Dafür hast Du die Gelegenheit, ein halbes Jahr lang in einem Portal mit fast fünf Millionen Partnersuchenden Deinen Wunschpartner zu finden, mit bereits gefilterten und geprüften Vorschlägen, Online-Chats und jeder Menge Single-Events in Deiner Nähe, falls Du lieber direkt auf Tuchfühlung gehen möchtest und Dir ein Blick mehr sagt als ein Profilfoto. Dir erscheint das zu teuer?

Was hat doch gerade der oben erwähnte Kater gekostet? Oder das ganz und gar unromantische Dinner? Oder der Ostsee-Ausflug? Es ist durchaus wahrscheinlich, dass Du in einer Woche das gleiche Geld verbraten hast wie bei einem halbjährigen Premium-Abo auf einem Single-Portal – aber dabei Single geblieben bist!

Aber jetzt argumentierst Du: Es gibt doch auch so viele kostenlose Dating-Seiten! Da kann ich es ja erst mal versuchen. Klar, natürlich kannst Du! Aber in 99% der Fälle ist der Frust vorprogrammiert. Es ist bei den Dating-Seiten genauso wie im richtigen Leben: wer nichts bezahlt, bekommt auch keine gute Leistung. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass Deine Mailbox mit Spam verstopft, weil Du natürlich erst mal alle Deine Daten eingeben musst, bevor Dir dann einige Fake-Profile mit bezahlten Models präsentiert werden, die Du nie und nimmer zu Gesicht bekommst. Anschließend investierst Du dann doch – zum Beispiel in einen neuen Virenschutz, weil Dir so ganz nebenbei auch noch gratis ein Trojaner installiert wurde.

Aus dem „Gratis-Flirt“ auf einer kostenlosen Dating-Seite wurde eine teure Erfahrung mehr im Leben – und Du bist immer noch Single!

Damit wir uns richtig verstehen: Wir wollen hier nicht alle Gratis-Anbieter über einen Kamm scheren oder verteufeln. Aber wirklich gute Erfolgsaussichten und geprüfte – also echte – Profile findest Du nur bei den Bezahl-Portalen. Oftmals bieten sie auch noch eine kostenlose Probezeit zum Ausprobieren aller Premium-Funktionen oder einen Rabatt bei Erstanmeldung. Und schließlich sind ja auch die seriösen Dating-Seiten zunächst einmal alle kostenlos. Die Anmeldung und viele Grundfunktionen sind generell gratis, aber der Kontaktsuchende stößt schnell an die Grenzen. Erst im Premium-Bereich werden die vielseitigen Kontaktmöglichkeiten freigegeben.

Kosten der Portal-Betreiber

Versuchen wir einmal zu analysieren, wie sich die Kosten eines Single-Portals zusammensetzen: Der Anbieter muss in eine hoch performante und sichere Infrastruktur investieren. Dazu gehören Rechnerfarmen der neuesten Generation, die nicht irgendwo in Honolulu, sondern in Deutschland gehostet werden. Schließlich möchte man ja sichergehen, dass Deine intimen Daten nicht in fremde Hände gelangen. Weiterhin ist teure Installation von Datenbank-Software und Antivirus-Programmen erforderlich, damit das System nicht nur schnell, sondern auch sicher läuft.

Schließlich erwartest Du ja, dass Du in Echtzeit mit Tausenden von Singles Kontakt aufnehmen kannst, während weitere Tausende zur gleichen Zeit online chatten. Bei großen Portalen sind mehr als eine halbe Million Mitglieder wöchentlich aktiv! Das erfordert hohe Bandbreite und exzellente Rechnerarchitektur, die regelmäßig von teuren Informatikern gewartet werden muss. Das alles kostet viel Geld, und noch haben wir nicht von den vielen Mitarbeitern gesprochen, die täglich die zahlreichen Neuanmeldungen prüfen müssen! Dies sind ebenfalls gut bezahlte Fachleute.

Was gibt es zu beachten?

Über die Kosten-Nutzen-Relation haben wir ja bereits gesprochen, und wir haben Dir versucht klarzumachen, welche Nachteile kostenlose Anbieter haben, und dass die vermeintlich hohen Kosten auf einer kostenpflichtigen Dating-Seite letztlich gut angelegt sind und sich im Vergleich mit Kosten für Dates im realen Leben sogar schnell relativieren. Aber damit Deine Investition auch gut angelegt ist, solltest Du einige wichtige Punkte beachten:

1. Informiere Dich gut über Bedingungen und das Kleingedruckte. Welche Kündigungsfristen gibt es? Gibt es eine automatische Verlängerung? Sind meine Daten in guten Händen? Sind Impressum, AGB und Support in Ordnung?

2. Welche Laufzeit passt zu mir? Wirst Du sehr aktiv in kurzer Zeit einen Partner suchen, bist Du entscheidungsfreudig? Oder möchtest Du in Ruhe und ohne Hast auf Singlesuche gehen und auch mal an Events teilnehmen? Ein längerer Vertrag kann sich dann auszahlen, weil die monatliche Rate teilweise nur die Hälfte ist wie bei einem Kurzvertrag.

3. Ist der Zeitpunkt gut gewählt? Wenn Du zahlst, solltest Du auch Zeit haben, den Service intensiv zu nutzen. Sieh also lieber von sehr stressigen Arbeits-Epochen oder einem langen Auslandaufenthalt ab. Vielleicht musst Du saftige Roaming-Gebühren bezahlen, um Dich zu verbinden.

4. Nutze die Zeit nach der kostenlosen Registrierung intensiv, um das Portal auf Herz und Nieren zu testen und Dich bei den Profilen umzusehen, bevor Du die Premium-Mitgliedschaft kaufst. Auch Bewertungen und Auszeichnungen der Anbieter können eine gute Orientierungshilfe sein.

Was kosten Dating-Seiten?

Die monatlichen Kosten der Dating-Seiten hängen im Wesentlichen von der gewählten Laufzeit ab. Darin sind sich fast alle Anbieter einig. Bei vielen kann der Unterschied zwischen der kürzesten und längsten Vertragszeit durchaus 50% ausmachen!

Neben den monatlichen Kosten sollte man auch immer den Gesamtpreis im Auge behalten, den man letztlich bezahlen muss. Mit unserer standarisierten Kostenübersicht* machen wir es Dir leicht, die tatsächlichen Monats- und Gesamtkosten aller Dating-Portale zu vergleichen, ohne sich die Tarife mühsam bei jedem Anbieter heraussuchen zu müssen.

Die kürzeste mögliche Vertragszeit ist 1 Monat und wird in unserer Top Ten (siehe oben) nur angeboten von Bildkontakte (14,90 €) und Zweisam (39,99 €).

Die meisten Anbieter starten bei mindestens 3 Monaten, was aus unserer Sicht auch sinnvoll ist. 1 Monat erscheint uns zu kurz, um wirklich jemanden zu finden. Hier finden wir als Monatspreise: edarling (79,90 €), Lebensfreunde (39,- €) und DatingCafé (29,- €). Dennoch beurteilen wir auch 3 Monate noch als sehr kurz, um wirklich Erfahrungen mit dem Online-Dating zu gewinnen und den passenden Partner zu finden.

Daher startet die Mehrzahl der Dating-Seiten, besonders auf ernste Partnerschafts-Suche ausgelegte, erst bei mindestens 6 Monaten: Parship (49,90 €), LoveScout24 (34,99 €), LemonSwan (31,90 €) und ElitePartner (39,90 €).

Einen Sonderfall bildet Neu.de: hier werden nur 12 Monate Laufzeit, aber 3 verschiedene Premium-Tarife angeboten, der Preis oszilliert zwischen 19,99 für den Premium und 39,99 € für den Premium XXL Tarif.

Somit fallen Gesamtkosten bei unserer Top Ten von mindestens 14,90 € (für einen Monat bei Bildkontakte) bis maximal 549,60 € beim Platzhirsch Parship (für 24 Monate) an.

Wie funktionieren Dating-Seiten?

Heutzutage funktionieren Dating-Seiten relativ einfach. Immer modernere und benutzerfreundlichere Bedienoberflächen zeigen, dass die Zeiten endgültig vorbei sind, in denen man sich durch hakelige Menüs und endlose Formulare mühsam durchklicken musste. So geht denn auch die durchweg kostenlose Anmeldung problemlos und schnell vonstatten. Im anschließenden Registrierungs-Prozess musst Du allerdings bei vielen Portalen – besonders bei ernsthaften Partnervermittlungen – einen umfangreichen Persönlichkeitstest absolvieren, für den Du Dir Zeit nehmen solltest. Von diesem hängen nämlich später Deine Partnervorschläge ab.

Dieser Test ist Grundlage für das Matching-Verfahren. Hier kocht jeder Anbieter sein eigenes Süppchen, einige sind streng wissenschaftlich nach psychologischen Faktoren basiert, andere setzen mehr auf Intuition oder Aktivität des Benutzers. Apropos Matching: was ist das eigentlich? Das Wort kommt aus dem Englischen, „to match“ und bedeutet „zusammenpassen“ – und genau das ist das Ziel der Partnersuche: zwei Singles zu finden, die perfekt zusammenpassen.

Damit Du so gut wie möglich von anderen gefunden wirst, solltest Du Dir Mühe bei Deinem Profil geben, beim Profiltext gilt einmal mehr: in der Kürze liegt die Würze. Niemand wird lange Romane durchlesen, aber der kurze Text sollte Dich gut repräsentieren und keine Schreibfehler enthalten!

Besonders wichtig ist Dein Profilbild: es sollte sympathisch, aber seriös sein. Partybilder sind hier fehl am Platze und Familienbilder auch!

Zu guter Letzt noch der gute Tipp: es kommt vor allen Dingen auf Deine Aktivität an! Warte nicht darauf, dass Dein Partner vom Himmel fällt, genauso wenig wie im richtigen Leben. Die Portale erleichtern Dir enorm die Suche, aber den letzten Schritt musst Du tun!

Oft gestellte Fragen

Welche verschiedenen Dating-Portale gibt es?

Im Wesentlichen gibt es drei verschiedene Portale:

– Partnervermittlungen für ernsthafte, feste Partnersuche
– Single-Börsen für Flirts und eventuell spätere Partnerschaft
– Casual Dating für spontane, unkomplizierte Treffen sexueller Natur

Welche Dating-Seite ist für mich die richtige?

Das kommt ganz auf Deine Vorlieben und Vorstellungen an. Einige fühlen sich besser auf allgemeinen Dating-Seiten aufgehoben, andere haben ganz spezielle Wünsche und suchen insofern eine der vielen, spezialisierten Themen-Portale.

Woher weiß ich, ob es sich um eine seriöse Seite handelt?

Zunächst einmal geben Zertifikate oder Bewertungen auf neutralen Seiten eine gute Orientierung. Ferner können auch die AGB und ein vollständiges Impressum Aufschlüsse geben. Dies hilft, sich vor schwarzen Schafen zu schützen.

Wie teuer sind Dating-Seiten?

Es gibt auch kostenlose Seiten, die jedoch für eine erfolgreiche Partnersuche wenig geeignet sind. Die kostenpflichtigen beginnen bei ca. 15,- pro Monat, die teuersten liegen bei ca. 80,- pro Monat.

Kann ich auch auf meinem Smartphone Kontakte suchen?

Die meisten Portale haben heutzutage ihre eigene App, so dass Du auch von unterwegs flirten kannst.

Findet man schnell Kontakte?

Ja und nein. Der Erfolg ist ganz wesentlich von Deiner persönlichen Aktivität abhängig. Außerdem spielt natürlich auch etwas Glück eine Rolle, ob Dir schnell ein Single gefällt und das Interesse auf Gegenseitigkeit beruht.

Wer darf sich anmelden?

Grundsätzlich jede volljährige Person ab 18 Jahren. Bei einigen Portalen gibt es allerdings Einschränkungen. So gibt es zum Beispiel Seiten nur für Frauen oder für bestimmte Altersgruppen.