C-Date

Single- und Kontaktbörsen gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Sie fluten das Internet in vielen unterschiedlichen Formaten, sind teilweise kostenlos und teilweise fällt eine kostenpflichtige Mitgliedschaft an. Es liegt in der Natur der Sache, dass die Qualitätsunterschiede zwischen den einzelnen Kontaktbörsen gravierend sind. So gibt es regelrechte Abzocker-Angebote oder Seiten, auf denen das Gros der Mitglieder das Wort Niveau noch immer für eine Hautcreme halten, es gibt aber auch wirklich gute Seiten aus dem Bereich Casual Dating. C-Date ist eine davon.

Im Segment der Casual Dating Angebote, also der Vermittlungsbörsen, die sich darauf spezialisiert haben, Menschen zusammenzubringen, die lediglich ein erotisches und unverbindliches Abenteuer suchen und keine Partnerschaft, bietet C-Date ein durchaus hochklassiges Angebot. Was ist so besonders an C-Date? Da wäre zum einen die sehr hohe Akzeptanz der weiblichen Mitglieder zu nennen. Das ist durchaus nicht selbstverständlich, auf Erotik- Plattformen schon gar nicht, denn Frauen sind da in der Regel in der Minderheit. Der hohe Frauenanteil auf C-Date zeigt jedoch, dass die Betreiber sich alle Mühe geben, eine qualitativ hochwertige und seriöse Dienstleistung anzubieten. Allerdings gibt es auch hier eine Einschränkung: Fake Profile und professionelle Angebote schlüpfen immer mal wieder durch, was daran liegt, dass Frauen, zumindest wenn sie hetero-orientiert sind und einen Partner oder ein Paar suchen, die Seite kostenlos nutzen können.

Eine Zusammenfassung

Wer auf der Suche nach einer prickelnden Affäre ist, oder einfach ganz unverbindlich ein erotisches Treffen vereinbaren will, ist auf C-Date richtig. Die Plattform bietet an, Menschen zusammenzubringen, die genau diese Interessen vereinen. Singles auf der Suche nach der großen Liebe sind auf C-Date falsch, denn hier geht es nicht um die Suche nach dem Lebenspartner, wobei Ausnahmen natürlich immer die Regel bestätigen können.

Das ist C-Date in Stichpunkten:

  • C-Date wurde 2008 gegründet
  • Weltweit 36 Millionen Nutzer*innen
  • Ein Portal für Casual Dating
  • Täglich bis zu 25.000 Neuanmeldungen
  • Hohe Akzeptanz bei Frauen, die eine kostenlose Mitgliedschaft erhalten und das gehobene Niveau der Seite schätzen, Frauenanteil 59%
  • Viele Altersklassen vertreten
  • C-Date ist in über 35 Ländern erfolgreich am Markt
  • Kontaktgarantie
  • Anonymitätsschutz
  • Kosten für Männer bewegen sich im oberen Bereich, für Frauen ist die Mitgliedschaft kostenlos
  • 3.700.000 Mitglieder in Deutschland
  • 120.000 wöchentlich aktive Mitglieder
  • Portal ist für Singles, Verheiratete und Paare geeignet
  • Freundlicher und niveauvoller Umgangston untereinander
  • Hohe Antwortquote
  • 63% der User*innen haben Dates
  •  47% der User*innen erleben ein erotisches Abenteuer

So funktioniert die Anmeldung

Die Anmeldung ist erfreulich schnell erledigt, in gut 10 Minuten hast Du den Anmeldeprozess durchlaufen. Es werden Basisangaben gemacht, zum Beispiel welcher Erotiktyp Du bist. Dann kannst Du bis zu 5 Fotos von Dir hochladen, die vor unberechtigten Zugriffen geschützt sind. Du kannst Deine Bilder aber für Deine Kontakte einzeln freischalten lassen. Diese Sicherheitsfunktion der Seite ist sehr gut, denn wer will sich schon in den Weiten des Internets wiederfinden, als Single, der an erotischen Abenteuern interessiert ist, wie dies durchaus vorkommen kann, wenn die Sicherheit der User*innen kleingeschrieben wird und der Datenschutz bei den Betreibern ein ziemliches Fremdwort ist?

In Deiner Anmeldung kannst Du keine Freitexte verfassen, Du kannst aber viele vorgefertigte Begriffe, die zu Dir passen, ankreuzen. Das macht die Profilerstellung kurzweilig und spannend, denn man verbringt nicht Stunden mit dem Ausfüllen von Tests oder muss sich kreative Texte über sich selber ausdenken, was schließlich nicht jedem leichtfällt. Es geht hier erfreulich schnell zur Sache und man hält sich nicht mit Nebensächlichkeiten auf.

Das sind die Fragen der Anmeldung in der Übersicht: 

  • Was suchst Du? Zur Wahl steht: Singles treffen, Flirten, Chatten, Zuschauen, erotische Spiele, eine längere Beziehung
  • Willst Du eine Frau oder einen Mann treffen?
  • Angaben zum Bundesland in dem man wohnt inklusive der Suche nach Landkreisen
  • Familienstand
  • Beruf
  • Gewohnheiten
  • Aussehen
  • Deine Eigenschaften und Dein Charakter

Nach dem Ausfüllen dieser Fragen muss man noch seine Emailadresse verifizieren und ein Passwort zum Einloggen festlegen. Das war‘s. Auf dem Profil kannst Du später noch Deine Meinung zu verschiedenen persönlichen Themen eintragen, damit die an Dir interessierten Kontakte schneller sehen können, ob Du zu ihnen passt.

Bei der Freischaltung Deiner Fotos kannst Du selber entscheiden, ob die Fotos gut sichtbar oder nur verschwommen gezeigt werden sollen und wer Deine Fotos betrachten darf.

Auch C-Date arbeitet mit den üblichen Algorithmen, um Kontaktvorschläge unterbreiten zu können, obwohl hier auf besonders aufwendige Matching Verfahren, wie psychologische Tests oder Persönlichkeitstests verzichtet wird. Die Auswahl der Kontakte erfolgt über spezielle Foto Kacheln, die Deinen Erotiktyp darstellen. Es gibt unter anderem zum Beispiel „klassische“, „experimentierfreudige“, oder „wilde“ Erotiktypen. Auf diese Weise entfallen peinliche Selbstdarstellungen im Profil, es ist wesentlich einfacher, die Kachelauswahl zu bedienen und so anderen einen Eindruck von seinen Wünschen zu vermitteln.

Kontaktaufnahme

Wer als User auf C-Date angemeldet ist, bekommt ein internes Postfach, das es ihm ermöglicht, Nachrichten mit anderen Mitgliedern auszutauschen. Die Nachrichten sollten nicht zu lange gefasst sein, Romane sind ja zum Verabreden auch nicht notwendig. Deine Nachricht darf maximal 1.500 Zeichen lang sein. Es gibt vorgefertigte Antworten, unter denen Du eine passende aussuchen kannst und die die Kontaktaufnahme enorm erleichtern. Frauen können kostenlos Nachrichten schreiben. Es gibt auch einen Live Chat, der eingerichtet wurde, damit man sich direkt austauschen kann. Die Vermittlungsbörse bietet sogar eine Kontaktgarantie, und bietet bei 3-monatiger Mitgliedschaft mindestens 5 Vorschläge zur Kontaktaufnahme, bei 6 Monaten mindestens 15 Kontaktvorschläge und sogar 30 Kontaktvorschläge bei einer Abo-Laufzeit von 12 Monaten. Wenn sich in den betreffenden Zeiträumen nicht die genannten Kontakte ergeben, dann wird Deine Premiummitgliedschaft kostenlos verlängert und Dir werden weitere Kontaktvorschläge unterbreitet.

Wenn Du Kontakt aufnehmen möchtest, so kannst Du ein anderes Mitglied, das Dich interessiert, um eine Bildfreigabe bitten. Die Seite hilft Dir dabei, indem sie passende Nachrichten zu Deinem Wunsch generiert, die Du nutzen kannst. Natürlich wäre man auch selber in der Lage, Sätze zu formulieren, wie: „Hallo, ich bin neugierig auf Dich geworden und würde jetzt gerne wissen, wie Du aussiehst. Möchtest Du Deine Fotos für mich freischalten?“ Aber gerade wer noch neu auf der Plattform und sich nicht ganz sicher ist, wie man den ersten Schritt wagen sollte, dem helfen diese vorformulierten Fragen durchaus. Natürlich steht auch die Möglichkeit offen, gleich selber eine persönliche Nachricht zu schreiben, was auf jeden Fall origineller ist, solange sich die Nachricht im Rahmen der Netiquette bewegt. Casual Dating Portale haben leider bei Frauen oft den Ruf, dass die Kontaktaufnahme von Männern peinlich offensiv ist. Solche Kontaktaufnahmen führen bei C-Date nicht zum Erfolg.

Über eine detaillierte Suchfunktion kannst Du einen passenden Spielgefährten oder eine passende Partnerin finden. Es stehen zahlreiche Angaben zur Verfügung unter denen Du auswählen kannst. Es geht los mit sämtlichen körperlichen Merkmalen wie Größe, Figur, Haar- und Augenfarbe über Deine sexuellen Neigungen bis hin zu der gewünschten Kommunikationsform (Nachrichten, Chat, Telefon usw.). Die von Dir ausgewählten Kriterien nutzt die Plattform als Basis, um Dir passende Kontaktvorschläge zu unterbreiten. Wer hier aber selber die Initiative ergreifen will, kann dies genauso tun und Du kannst auch von Dir aus anderen Mitgliedern, die Dich interessieren, anschreiben.

Profilinformationen

C-Date nimmt die Privatsphäre der Mitglieder sehr ernst. Das bedeutet, dass Datenschutz und Sicherheit großgeschrieben werden. Die Profile sind so anonym gehalten, dass es schon sehr schwerfallen würde, Rückschlüsse auf die dahinterstehende Person zu machen. Dies dürfte definitiv auch im Interesse der User*innen sein, denn wer möchte schon beim Fremdgehen erwischt werden, oder zufällig von seinen Freunden als Casual Dater geoutet werden? Für Dich bedeutet das eine maximale Sicherheit, die es Dir erlaubt das Portal unerkannt auszuprobieren und erotische Kontakte zu knüpfen.

Profilinformationen im Überblick:  

  • Alle wichtigen Angaben sind sichtbar
  • Detaillierte Profile mit Hilfe von vorgefertigten Angaben
  • Hohe Sicherheit
  • Profil kann jederzeit angepasst werden
  • Freitext, wenn dies gewünscht ist
  • Erotische Wünsche und Neigungen
  • Bilder

Die Profilgestaltung auf C-Date führt zu einem intensiven Nutzerverkehr, bei gleichzeitig größtmöglicher Sicherheit und Anonymität. Auch die Bilder sind anonymisiert und müssen jeweils von den Usern*innen freigeschaltet werden.

Achtung: Es ist nicht gleich ersichtlich, wer Bilder von sich eingestellt hat, da die Plattform keine leeren Platzhalter, sondern reale freie Modellfotos benutzt, wenn jemand keine Bilder von sich preisgeben will. Das bedeutet konkret, dass es sein kann, dass Dir jemand auf einem Bild gefällt, die Person hinter dem Profil aber ganz anders aussieht. Dass dies nicht auf den ersten Blick ersichtlich ist, ist ein wenig suboptimal.

Die Namen der User*innen auf der Seite können entweder ein selbst gewähltes Pseudonym sein, oder eine Chiffrenummer, die von dem Portal vergeben wurde und die aus einer Abfolge von Zahlen und Buchstaben besteht. `

Das Profilbild

Um das Interesse möglichst vieler anderer Nutzer*innen zu wecken, solltest Du bei der Auswahl Deiner Bilder besonders sorgfältig vorgehen. Generell gelten die Regeln, dass Deine Fotos in doppelter Hinsicht scharf sein sollten. Wir reden hier von klaren Kontrasten, im übertragenen Sinn machen geschmackvoll erotische Bilder aber auf einem Casual Dating Portal auch Sinn. Die Bilder sollten einen unauffälligen Hintergrund haben, damit Du im Fokus bleibst und die Fotos sollten nicht allzu professionell wirken, denn das weckt den Verdacht auf ein Fake Profil. Auf Selfies mit Blitz solltest Du verzichten, denn die wirken in der Regel ziemlich unvorteilhaft. Verzichte möglichst auch auf Filter oder Bildbearbeitungsprogramme, denn wenn das Bild zu weit von der Realität abweicht und dies bei einem Treffen offensichtlich wird, kann das für alle Beteiligten ziemlich peinlich werden.

Was ist mit Fake Profilen?

Generell sind falsche Profile ein großes Problem auf Singlebörsen jeglicher Art. Besonders anfällig für die Fakes sind die Casual Dating Portale. Problematisch: Du kannst es nicht erkennen, ob hinter Deinem Flirt ein Fake steckt. Die Profile sind nur von den Betreibern des Portals einsehbar, Du bekommst das, was Du auf den ersten Blick siehst und keine tiefergreifenden Informationen über die Person hinter dem Profil.

Der Verbraucherschutz hat die folgenden Interessengruppen identifiziert, die sich hinter Fake Profilen verstecken können:

  • Scammer (Betrüger), die sich meist aus anderen Ländern, wie zum Beispiel Nigeria eingewählt haben, mit dem Ziel über die emotionale Schiene an Dein Geld, ein Visum, oder ähnliches von Dir zu bekommen
  • Spammer, die Dich für andere Portale abwerben wollen
  • Animateure einiger Portalbetreiber, die Dich dazu bringen sollen, zahlungspflichtige Zusatzfunktionen zu buchen. Hinweise zu diesem Vorgehen finden sich in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), die die meisten Menschen nicht sorgfältig durchlesen
  • Professionelle, die sich ein kostenloses Fake-Profil einrichten

Fake Profile lassen sich aber durchaus erkennen. Generell sollte die Regel lauten: Wenn die Angaben zu schön sind oder ein reales Treffen immer wieder verschoben wird, oder wenn urplötzlich ganz seltsame Geschichten aufgetischt werden, die auf Deine Gefühle abzielen, solltest Du schnell die Biege machen und das Weite suchen.

Wie sieht es nun bei C-Date mit Fake Profilen aus? Eine Plattform in dieser Größenordnung, die noch zudem völlig kostenlos ist für Frauen, bietet eine gute Ausgangslage für Betrügereien. Aber: Die Betreiber wissen das auch und arbeiten sorgfältig dagegen an. Der Support ist sofort zur Stelle und untersucht oder sperrt das verdächtige Profil, wenn eine Meldung gemacht wird. Auch dann, wenn ein Mitglied belästigt wird, greift der Support umgehend ein. Ganz vermeiden lassen sich die lästigen Fake Profile aber nicht und daher sollte man seinen gesunden Menschenverstand immer einsetzen, wenn einem etwas seltsam erscheint.

Unkomplizierte Bedienung und unaufdringliches Design

Die Website des Portals ist übersichtlich gestaltet und die Bedienung erfolgt intuitiv. Es gibt viele clevere Extras, wie zum Beispiel die extra Formulierungshilfen für die Kontaktaufnahme, die Dir den Einstieg deutlich erleichtern. Die vorgefertigten Angaben, die Du nur dann ankreuzen musst, wenn sie auf Dich zutreffen, erleichtern und beschleunigen die Profilerstellung ungemein.

Das gefällt an C-Date: 

  • Einfache und leicht umzusetzende Bedienung, auch für Newcomer
  • Sehr hohe Sicherheitsstandards
  • Übersichtliches Design mit vielen selbsterklärenden Funktionen

Kosten und Preise

Wie alle anderen Kontaktbörsen bietet auch dieses Portal einen kostenlosen Service und kostenpflichtige Abonnementpakete. Für Hetero-Frauen ist die Mitgliedschaft generell kostenlos, sicher einer der Gründe, warum der Frauenanteil auf C-Date ungewöhnlich hoch ist. Frauen, die auf der Suche nach einem männlichen Partner sind, können die Plattform vollumfänglich nutzen, ohne etwas zu bezahlen. Lesbische Frauen müssen jedoch, wenn sie Kontakt aufnehmen und mehr Service auf der Seite nutzen wollen als in der kostenlosen Mitgliedschaft vorgesehen, genau wie Männer, ein kostenpflichtiges Abo buchen.

Im kostenlosen Service inbegriffen sind: 

  • Registrierung
  • Erstellung des Profils
  • Kontaktvorschläge
  • Der Empfang von Nachrichten
  • Hochladen von Profilfoto
  • Definition des erotischen Typs
  • E-Mail – Benachrichtigungen
  • Besucher auf dem eigenen Profil werden angezeigt

Angesichts der Möglichkeiten, die die kostenlose Nutzung schon bietet, stellt sich die Frage, ob man denn überhaupt ein zahlendes Mitglied werden sollte. Die Antwort hierauf ist knapp: Als Mann ja, als Hetero-Frau nein. Punkt. Oder wie soll man ohne Kommunikationsmöglichkeiten Erfolge beim Casual Dating haben, wie soll die Suche funktionieren, wenn man nicht auch selber aktiv werden kann und wie soll ein Date verabredet werden, wenn man zwar Nachrichten lesen, diese aber nicht beantworten kann? Sobald man eine Nachricht in der kostenlosen Mitgliedschaft beantworten will, kommt schon die freundliche Aufforderung zur Anmeldung als Premiummitglied. Und warum ist die Mitgliedschaft für Frauen, die einen Partner suchen dann nicht kostenpflichtig? Die Anbieter hoffen auf diese Weise einen hohen Frauenanteil garantieren zu können und diese Rechnung geht ja auch auf, denn es sind ja fast 60% der Mitglieder Frauen. Um sich aber in Ruhe einen ersten Eindruck über die Seite und ihre Möglichkeiten zu verschaffen, reicht eine kostenlose Basismitgliedschaft vollkommen aus.

Eine kostenpflichtige Mitgliedschaft bietet Dir folgende Vorteile:

  • Du kannst alle Profile frei einsehen
  • Du kannst freigegebene Fotos sehen
  • Unbegrenzter Versand und Empfang von Nachrichten
  • Kontaktvorschläge können unbegrenzt abgerufen werden, auch wenn sie älter als einen Tag sind
  • Zugriff auf die komplette erotische Galerie
  • Möglichkeit Kontakte zu speichern
  • Interessante Kontakte in Deiner Favoritenliste sammeln

Mitgliedschaften und Preise für Männer

Dauer der Mitgliedschaft                   Kosten                                            Gesamtpreis                       

3 Monate                                                       59,90 €/Monat                                  179,70 €

6 Monate                                                       49,90 €/Monat                                  299,40 €

12 Monate                                                     32,90 €/Monat                                  394,80 €

Mitgliedschaften und Preise für Frauen, die andere Frauen oder Paare suchen

Dauer der Mitgliedschaft                  Kosten                                             Gesamtpreis 

3 Monate                                                       14,90 €/Monat                                  44,70 €

6 Monate                                                       9,90  €/Monat                                   59,40 €

12 Monate                                                     6,90 €/Monat                                    82,80 €

Wie bei vielen anderen Anbietern des Segmentes, verlängert sich das Abonnement bei C-Date automatisch, wenn Du nicht rechtzeitig kündigst. Daher lohnt es sich zu überlege, ob Du nicht kurz nach dem Abschluss der gewählten Laufzeit, kündigst, damit Dir das gar nicht erst passieren kann.

C-Date ist nicht unbedingt die günstigste Casual-Dating-Plattform, die Preise liegen im gehobenen Bereich. Die Mitgliedschaft kannst Du per Überweisung, Kreditkartenzahlung, Bankeinzug, Bareinzahlung und per Scheck vornehmen. Für die letztgenannten Bezahlwege Barzahlung und Scheck steht Dir die Zusendung per Post zur Verfügung, was die Diskretion der Zahlung und Deinen Datenschutz gegenüber Deiner Bank angeht. Schließlich möchte man die intime Information, dass man ein Freund von Casual Dating ist, nicht mit seinem Sachbearbeiter bei der Bank teilen.

Kündigung und Löschung des Accounts

Du kannst jederzeit während der Vertragslaufzeit kündigen, wichtig ist nur, dass Du es rechtzeitig tust, damit sich die Laufzeit nicht automatisch verlängert. Um die Kündigung rechtswirksam zu machen, musst Du ein PDF von C-Date, das vorgegeben ist, ausdrucken und unterschrieben an C-Date senden. Du findest dieses Formular in Deinem Profil unter den Einstellungen. In den Einstellungen findest Du den Reiter „Ihre Mitgliedschaft“. Hier musst Du dann auf „Ändern“ gehen, danach kannst Du das Formular aufrufen und ausdrucken. Auf dem Formular musst Du Deine E-Mailadresse, den Kündigungsgrund und den von C-Date angegebenen Kündigungscode angeben und das Ganze dann noch unterschreiben. Das Formular kann dann an die angegebene Nummer gefaxt werden, oder eingescannt per E-Mail an C-Date versendet werden. Die Kündigung sollte immer bestätigt werden, sonst kann es sein, dass die Mitgliedschaft aus einem versehentlichen Grund weiterläuft und Du dann keinen Nachweis hättest, dass die Kündigung auch gesehen und angenommen wurde. Nach der Kündigung kannst Du Dein Profil auch löschen. Wer als Frau angemeldet war, muss das Profil nur löschen, eine Kündigung entfällt, da ja auch keine bezahlte Mitgliedschaft gebucht wurde.

Die C-Date App

Wie viele andere Dating-Portale auch, bietet C-Date eine eigene App an, die kostenlos über den App-Store oder über Google Play heruntergeladen werden kann. Die App bietet alles, was man zum mobilen Flirten braucht. Du kannst andere Mitglieder suchen, die in Deiner Nähe sind, wenn Du Dich spontan verabreden willst, allerdings kannst Du unterwegs keine Bilder ansehen. Die App eignet sich sehr gut, wenn man sich zu einem Tete-a-Tete treffen möchte, oder wenn man auch unterwegs flirten will. Der Download der App kostet nichts, sie kann parallel zum Account benutzt werden. Wer nur die App nutzen will, zahlt ähnliche Gebühren wie auf der Premiumseite. Für Frauen ist auch die App kostenfrei. Der Live Chat der App eignet sich zum Austausch von Nachrichten. Die Bedienbarkeit ist insgesamt sehr gut und selbsterklärend.

Möglichkeiten der App Nutzung:

  • Andere User*innen suchen, die auch gerade online verfügbar sind
  • Regionale Mitgliedersuche und Suche nach Mitgliedern, die sich in der direkten Umgebung befinden
  • Live Chat Funktion
  • Täglich neue Kontaktvorschläge
  • Push-Benachrichtigungen beim Eintreffen neuer Nachrichten

Extra Features der Seite 

Die Plattform bietet noch einige Extra-Features, die für Mitglieder durchaus interessant sind.

Internationale Kontaktsuche

Dadurch, dass die Seite in 40 Ländern erfolgreich läuft, können sich auch internationale interessante Kontakte ergeben. Über die Suche lässt sich genau einstellen, wo Du nach einem Date suchen willst. Das bringt ganz neue Möglichkeiten bei der Urlaubsplanung oder auf einer Dienstreise. Die Regionen-Suche kostet keine Extragebühren.

Synchronchatten mit mehreren Kontakten

Du kannst alle Unterhaltungen, die Du mit Deinen Kontakten führst, sehen und kannst so fast zeitgleich auf mehrere Nachrichten reagieren.

Extra Magazin „Senses“

Das C-Date Magazin „Senses“ gibt Tipps für das perfekte Dating-Erlebnis. Es behandelt Themen rund um Sex, Erotik und Dating, zeigt Fotogalerien und bietet allgemein viel themengebundene Unterhaltung. Die Artikel bieten Tipps, wie man beim Tete-a-Tete entspannt wirkt, zeigen, welche Dessous bei Männern besonders ankommen und beleuchten, warum Frauen angeblich auf Muskelmänner stehen. Die Inhalte sind anzusiedeln zwischen Information und leichter Unterhaltung. Senses veröffentlicht auch Berichte und Studienergebnisse zu den Themen Sex und Affären.

Schneller Support

In der Regel antwortet der Kundenservice auf Emails im Zeitraum von einem Tag. Das ist angesichts der vielen Mitglieder schon beachtlich und es zeigt, dass die Betreiber die Seite seriös halten wollen. Der Support kann auch telefonisch kontaktiert werden.

Sonderaktionen und Rabatte 

Wer sparen will, sollte sich auf Gutscheinportalen nach einer ermäßigten Mitgliedschaft umsehen. Dort sind immer wieder spezielle Gutscheine angeboten, über die man einen Rabatt auf seine Mitgliedskosten erzielen kann.

Fazit

C-Date landet unter den drei Top Anbietern für Casual Dating. Erfahrung seit 2008, regelmäßige Neuerungen und ein insgesamt seriöser Auftritt sorgen für eine hohe Akzeptanz und stetig steigende Mitgliedszahlen weltweit. Gesucht werden hier sexuelle Erlebnisse und erotische Abenteuer, keine festen Beziehungen. C-Date punktet mit einem sehr hohen Frauenanteil, allerdings gibt es auch einige Berichte im Netz, die erwähnen, dass viele Professionelle sich unter die Userinnen mischen. Generell sind die Betreiber der Plattform auf der Hut, was Fake Profile angeht, ausschließen lassen sie sich aber nicht ganz, zumal für Frauen die Mitgliedschaft kostenlos ist. Fake Profile werden sofort gelöscht, wenn sie aufgeflogen sind. Insgesamt sind Seriosität und Vertrauenswürdigkeit der Seite sehr gut und daher kann das Angebot auch empfohlen werden.