Parship

Jemanden kennenzulernen schien noch nie so einfach wie heutzutage, wo fast täglich neue Flirt-Apps und Dating-Portale das Licht der Welt erblicken. Aber ist es im Endeffekt wirklich einfacher geworden, die große Liebe zu finden, oder dienen diese Apps primär flüchtigen Bekanntschaften? Mit dieser und zahlreichen anderen Fragen im Hinterkopf haben wir uns auf Entdeckungssuche in die Tiefen der Datingwelt begeben und für Liebessuchende das Dating-Portal Parship.de unter die Lupe genommen. Die Online-Partnervermittlung hat ihren deutschen Sitz in der Hansestadt Hamburg, wurde im Jahr 2000 gegründet und am darauffolgenden Jahr zu Valentinstag – am Tag der Liebenden – öffentlich gemacht. Anfangs gehörte die Plattform einem der größten Medienunternehmen Deutschlands, 2015 kaufte sie das englische Finanzunternehmen Oakley Capital (sowie auch die Plattform ElitePartner). Ein Jahr später übernahm die ProSiebenSat.1 Media-Gruppe die Mehrheit der Parship Elite Group. Durch die neuen bekannten Besitzer und durch gut positionierte Werbung wurden noch mehr Personen auf die erfolgreiche Dating-Plattform aufmerksam. Parship braucht seine Zahlen definitiv nicht versteckt halten: über 550.000 Singles haben sich hier bereits verliebt und sogar 80.000 Parship-Babys gibt es schon.

Die Mitglieder

Parship.de zählt eindeutig zu den seriöseren Kennenlernplattformen – daher wohl der bekannte Werbespruch „Singles mit Niveau“. In der Regel melden sich Personen ab 25 Jahren und älter an, das Durchschnittsalter beträgt bei beiden Geschlechtern ungefähr 40 Jahre (bei Frauen knapp darüber, 42). Die Plattform wird also von einem vermeintlich seriöseren Publikum genutzt, laut Angaben sind auch die meisten User auf der Suche nach einer langfristigen Beziehung statt eines Flirts. Auch die Geschlechterrollen sind sehr gut verteilt, das bestätigt die Mitgliederstruktur mit 51% weiblichen und 49% männlichen Registrierten. Insgesamt zählt Parship.de europaweit sage und schreibe 11,1 Millionen Mitglieder, in Deutschland sind es über 5 Millionen, wovon 750.000 zu den wöchentlich aktiven Nutzern gezählt werden (Stand 2016). Das Verhältnis zwischen Männern und Frauen ist bei Parship.de in fast allen Altersklassen gut ausgeglichen, nur bei den 18 bis 25-jährigen finden wir die doppelte Anzahl an Männern und im Bereich von 36 bis 45 Jahren gibt es geringfügig mehr Frauen. Was den Ort angeht, befindet sich eine große Anzahl der Nutzer in größeren Städten und vorwiegend in den reicheren Bundesländern. Allerdings ist auch hier anzumerken, dass alle Bundesländer sehr gut vertreten sind. Von den Städten hat Hamburg die Nase vorne, gefolgt von Berlin.
Jeden Tag melden sich auf der ganzen Welt über 20.000 neue Mitglieder an, täglich kommt also die Einwohnerzahl einer mittelgroßen Stadt dazu – und Du kannst sie bequem von daheim aus kennenlernen. Die Chance, dass es keine weiteren interessanten Menschen zum Kennenlernen auf Parship gibt, ist also so gut wie inexistent.

Die Anmeldung

Eine Anmeldung auf der Plattform ist erst bei Volljährigkeit (18 Jahre) möglich. Nun kannst Du Dich mit Deiner E-Mail Adresse registrieren und einen Nutzernamen, sowie ein sicheres Passwort, festlegen. Danach folgt der wissenschaftliche Persönlichkeitstest, für den Du Dir genügend Zeit nehmen solltest. Schließlich werden Dir Deine potentiellen Partner auf Basis der Auswertung dieses Tests vorgeschlagen – es macht also wenig Sinn sich zu verstellen, wenn man wirklich die Absicht hat eine ehrliche Bekanntschaft zu machen. Der Persönlichkeitstest besteht aus 80 einfach zu beantwortenden Multiple-Choice-Fragen und trifft statt Dir eine Art Vorauswahl, bei der für Dich uninteressante Profile aussortiert werden. Es handelt sich hierbei um eine Analyse der Persönlichkeit des Partners, der optimal zu Dir passen würde. Du benötigst also kein spezielles Vorwissen, solltest Dir allerdings Gedanken darüber machen, wie Dein Traumpartner sein sollte. Der Test basiert auf dem Fünf-Faktoren-Modell aus der Psychologie, das die Persönlichkeit auf Basis von fünf Hauptdimensionen (Offenheit, Gewissenhaftigkeit, Extraversion, Verträglichkeit und Neurotizismus) einordnet. Ein Beispiel einer Frage wäre: Welche Gedanken gehen Dir vor der Hochzeit eines Freundes am ehesten durch den Kopf? Auch mittels des Rorschachtests (besser bekannt als Tintenkleckstest) wird versucht Deine Persönlichkeit einzuordnen. Mit dem Test startest Du also mit erhöhten Chancen, den oder die Richtige zu finden. Insgesamt nimmt die Anmeldephase aber nicht mehr als eine halbe Stunde Zeit in Anspruch.

Die Kontaktaufnahme

Nach der Auswertung des Tests erhältst Du erste Vorschläge. Anhand der Matching-Punkte kannst Du nun sehen, wie hoch Deine Übereinstimmung mit Deinem virtuellen Gegenüber ist (das Maximum beträgt hier 140 Punkte). Je höher die Punkte, umso besser passt Ihr basierend auf Euren Persönlichkeiten, zusammen. Du kannst auch genau sehen, in welchen Bereichen Ihr übereinstimmt und so nochmal abwägen, ob etwas daraus werden könnte. Wenn Dein Interesse auch nur ein kleines bisschen geweckt wurde, kannst Du den nächsten Schritt wagen und einen Blick auf das Profil werfen. Alleine durch den Beschreibungstext kannst Du einiges herausfinden: ob die Person eher wortkarg ist oder das Gegenteil, ob sie Wert auf Grammatik legt, ob sie lustig scheint, usw. Nun steht dem Verfassen einer netten Nachricht nichts mehr im Weg – jeder kann den ersten Schritt machen. Studien haben aber gezeigt, dass Frauen eher dazu tendieren, dem Mann den ersten Annäherungsversuch zu überlassen. Da bevorzugen sie ausführlichere, freundliche Nachrichten. Besonders Nachrichten, die ein Kompliment beinhalten oder sich auf etwas beziehen, das im Profil der Person erwähnt wurde, finden großen Anklang, weil sie zeigen, dass sich der Schreiber Mühe gemacht und versucht hat, mehr über die Person herauszufinden. Da das Risiko besteht, dass Deine Nachricht untergeht oder übersehen wird, solltest Du Wert auf Originalität legen, aber natürlich nicht vergessen, Deine eigene Persönlichkeit einfließen zu lassen. Sollte die Kommunikation erfolgreich verlaufen, steigt natürlich auch die Neugier. Sobald Ihr Euch bereit fühlt, könnt Ihr Eure Fotos für den jeweils anderen auf Öffentlich stellen. Vor einem richtigen Treffen kann auch die Funktion des Video-Dates interessant sein. Premium-Mitglieder haben die Möglichkeit anderen Usern, mit denen sie bereits Nachrichten ausgetauscht haben, bequem von zuhause aus gegenüber zu treten. Besonders für Vielbeschäftigte ist dieses Feature nicht mehr wegzudenken. Dann steht dem Kennenlernen unter vier Augen bald auch nichts mehr im Wege!

Die Profilgestaltung

Das eigene Profil ist quasi der erste Eindruck von Dir, den Du anderen zeigen möchtest. Mittels ID-Check wird die Echtheit der Mitglieder sichergestellt. In erster Linie geht es darum, das Interesse anderer Gleichgesinnter zu wecken. Im Vorstellungstext kannst Du schreiben was Du möchtest. Es bleibt jedem selbst überlassen ob er sofort viel über sich selbst preisgeben möchte oder ob er etwas Geheimnisvolles, Neugier erweckendes schreiben möchte. Zur Vervollständigung des Profils zählen auch Fotos, die Du ganz einfach hochladen kannst. Andere Nutzer sehen die Fotos zunächst verschwommen, erst durch Deine Freigabe sind sie für ein bestimmtes anderes Mitglied sichtbar, jedoch nicht für alle. Hiermit wird nicht nur die Anonymität des Nutzers gewährleistet, sondern auch die Persönlichkeit und der Charakter der Personen in den Vordergrund gestellt und das Aussehen bleibt erstmals nebensächlich. Auch mit einem Titelbild kann man sein Profil verschönern, auf der Seite findet man ein großes Sortiment.

Kosten

Kunden können die App kostenlos nutzen, es gibt allerdings auch die Möglichkeit zur Premium-Mitgliedschaft. Je nach Laufzeit verringern sich die Kosten: für ein halbes Jahr belaufen sich diese auf knapp 75€ pro Monat, eine 24-monatige Mitgliedschaft kostet Dich 34,90€ monatlich. Es lohnt sich also, vorausschauend zu denken. Weitere Möglichkeiten, um sich die Services von Parship zu einem geringeren Preis zu Nutze zu machen, sind strategische Anmeldungen. Die Plattform bietet nämlich öfters Rabattaktionen an, bei denen man auch schon mal 50% sparen kann. Auch zu besonderen Anlässen wie dem Valentinstag gibt es immer wieder Aktionen. Für Nutzer, die sich für die kostenlose Version entschieden haben, gibt es nach dem Persönlichkeitstest auch die Möglichkeit auf Premium umzusteigen, auch Neuangemeldete erhalten einen Preisnachlass.

Kostenlose und kostenpflichtige Leistungen

Eine Anmeldung auf Parship.de ist zunächst für alle gratis, genauso wie das Herunterladen der App auf iTunes und im Google Play Store für unterwegs. In der kostenlosen Version hast Du die Möglichkeit Dein Online-Profil zu gestalten und den Persönlichkeitstest als Einstieg zu machen. Auch eine kurze Auswertung desselben wird Dir zugeschickt. Außerdem erhältst Du die auf Dich abgestimmten Partnervorschläge und kannst Kontaktanfragen beantworten und auf Nachrichten von Premium-Mitgliedern antworten. Wenn Du ein kostenfreies Profil hast, kannst Du allerdings nur einmal antworten und auch nur je die erste Nachricht eines Premium-Mitglieds einsehen.
Mit der kostenpflichtigen Version kannst Du unbegrenzt kommunizieren und Deine Favoriten oder Favoritinnen aktiv anschreiben. Neben Deinen Testergebnissen bekommst Du auch eine detaillierte Auswertung, sowie unbezahlbare Tipps rund um die Partnersuche und das erste Date. Für einen geringen Aufpreis wird Dir Dein Gutachten in gedruckter Form zugesendet.

Benutzerfreundlichkeiten und Besonderheiten

Die App wird von unzählig vielen Menschen aller Alterskategorien genutzt, deswegen wird besonderer Wert auf einfache Bedienung gelegt. Das Design ist sehr übersichtlich gehalten, aber dennoch modern. Die Ladezeiten sind sehr kurz, da sich die App auf wenige wesentliche Features, wie das Versenden von Nachrichten und das Stöbern nach neuen Profilen, konzentriert. Auch von unterwegs ist das Flirten und Kennenlernen möglich, ganz bequem über die kostenlose iPhone- bzw. Android-App. Um Nachrichten zu lesen, muss man aber nicht ständig seinen Posteingang aktualisieren – Du erhältst ganz einfach eine Benachrichtigungsmail. Benötigst Du diese Funktion nicht, kannst Du sie in den Einstellungen ändern.
Eine Besonderheit, die Parship.de positiv von sehr vielen anderen derartigen Portalen abhebt, ist dass sich Singles hier nicht nur mittels Profilfotos und selbst preisgegebenen Informationen kennenlernen müssen. Die Strategie basiert auf einem Fragenkatalog und einem Algorithmus, die eigens von einem wissenschaftlichen Team um Psychologen Hugo Schmale (Universität Hamburg), entwickelt wurden. Damit werden Persönlichkeitsmerkmale, Interessen und Vorlieben kalkuliert, um gleichgesinnte Singles zusammenzubringen. Der Test dient nicht nur der Partnerfindung, er kann auch zu Selbstzwecken verwendet werden und Du kannst Dir besser über Deine positiven und negativen Eigenschaften bewusstwerden. Jedes Mitglied erhält einen kurzen Bericht, Premium-Mitglieder sogar einen sehr ausführlichen von mindestens 40 Seiten.
Parship.de bietet außerdem noch zwei weitere Seiten an, die genauer auf die Bedürfnisse bestimmter Bevölkerungsgruppen abgestimmt sind. Seit 2001 gibt es auch gayParship für Homosexuelle und seit 2009 one2Like, das an ein jüngeres Publikum gerichtet ist.
Schimpfwörter und unanständiges Benehmen haben auf dieser Partnervermittlung wenig Chance, vor dem Abschicken werden die Nachrichten gescannt und überprüft, der Inhalt bleibt selbstverständlich vertraulich und wird nicht gelesen.

Vorteile

Werbung

Oder besser gesagt – keine Werbung. Denn Parship macht zwar gerne neue Kunden durch Werbung auf sich aufmerksam, verzichtet selbst allerdings auch in der Gratis-Variante auf lästige Werbebanner.

Reichweite

Parship.de kann mit einer sehr hohen Zahl an Mitgliedern punkten, noch dazu findet man genügend Singles in allen Altersklassen, sodass wirklich jeder den Partner fürs Leben finden kann. Zudem sind die Mitglieder auch sehr gut auf allen Bundesländern aufgeteilt, sodass in unmittelbarer Nähe Bekanntschaften gemacht werden können. Natürlich ist es dennoch möglich über den eigenen Tellerrand (und über die Bundeslandgrenzen) hinaus nach der großen Liebe zu suchen.

Sicherheit

Ein weiterer Vorteil ist die Sicherheit des Portals. Jede einzelne Anmeldung wird überprüft, falschen Angaben wird keine Chance gegeben. Die Prüfung durch den Technischen Überwachungsverein (kurz TÜV) gibt zusätzliche Sicherheit. Auch der anfängliche Kontakt via E-Mail und die Möglichkeit seine Fotos nur zu zeigen wem man will, lindert Gefahren und erhöht seriöse Kontaktanfragen. Besonders für Frauen spielt der Faktor Sicherheit eine große Rolle. Es ist nicht mal möglich dieselbe Nachricht an mehr als zehn Nutzer zu schicken, das verhindert lästige Copy & Paste-Nachrichten, vermindert Fake-Accounts und spornt die User auch dazu an, kreativ zu sein.

Extras

Die Kontaktaufnahme über Parship muss nicht notwendigerweise über Chat-Nachrichten erfolgen. Es gibt auch die Möglichkeit ein Lächeln durch die Funktion „Anlächeln“ zu verschicken, um unauffällig ein erstes Signal zu senden. Diese Methode findet besonders bei Schüchternen oder Unentschlossenen großen Anklang. Dieses Signal ist allerdings leichter zu übersehen oder zu vergessen als eine Nachricht, deswegen solltest Du Dich nicht gleich entmutigen lassen und wenn angebracht, eine Nachricht mit dem Lächeln zusammen mitschicken.
Zudem können Du und Dein Gegenüber Spaßfragen beantworten, die dann beiden gezeigt werden. Eine weitere nette Idee für den Einstieg ins Gespräch, falls der Gesprächsstoff auszugehen droht oder einfach eine Methode, um sich auf spezielle Art und Weise ein Bild des Anderen zu verschaffen.

Persönlicher

Allgemein bietet kein anderes Portal für den Nutzer so konkrete Hilfestellungen wie Parship, seien es allgemeine Tipps zum Daten oder die wissenschaftliche Herangehensweise. Bei anderen Seiten muss der Nutzer vieles selbst in die Hand nehmen und schwimmt in einem Meer voller Kandidaten – durch den Algorithmus werden Dir nur passende Vorschläge gemacht. Du kannst dadurch Zeit sparen und die Zeit, die Du hast, effektiver nutzen. Das Portal bietet auch einen zusätzlichen kostenpflichtigen Beratungsservice an, bei dem das eigene Profil von Experten begutachtet wird, die Dir über Telefon nützliche Tipps und Verbesserungsvorschläge geben. Du kannst Dein Profil auch gratis von anderen Nutzern im Forum bewerten lassen. Persönliche Hilfe bietet Dir das Parship-Team auch bei Deinen Fotos an, zum Beispiel in Form von Rabatten für ein professionelles Fotoshooting für Dein Profilbild.

Nachteile

Die negativen Seiten sind deutlich geringer, dürfen aber natürlich auch nicht ungenannt bleiben. Männliche Nutzer erhalten in der Regel weniger Kontaktanfragen als Frauen und müssen die aktivere Rolle einnehmen, um Kontakte zu knüpfen. Dies könnte auch darauf zurückverfolgt werden, dass Frauen lieber angeschrieben werden, als den ersten Schritt zu machen.

Kosten

Eine Parship Premium-Mitgliedschaft lohnt sich verglichen mit der Gratis-Version sehr, da man auf wichtige Features zugreifen kann. Wer also kein Geld für ein Online-Dating-Profil ausgeben möchte, sollte nach einer Alternative zu Parship suchen, denn hier befinden wir uns eher im gehobenen Preisbereich (wird von jeglichen Rabatten abgesehen).

Kleine technische Mankos

Die erstmalige Anmeldung auf der Plattform kann nicht über die App erfolgen, auch Änderungen am Profil können nur am PC getätigt werden. Verglichen mit anderen Online-Dating-Portalen legen Parshipnutzer größeren Wert auf korrekte Grammatik und Orthographie, deswegen ist auch für längeres Chatten die mobile Version und die Autokorrektur-Funktion nicht empfehlenswert.
Wird eine Deiner Nachrichten von einem anderen User ignoriert, gibt es keine weitere Kontaktmöglichkeit. Dies kann sowohl als negativ, als auch als positiv angesehen werden. Falls Du kein Interesse an einer Person hast, wird Dich diese kein zweites Mal mehr belästigen können.
Ein weiterer Faktor, der sowohl positiv als auch negativ gewertet werden kann, ist dass man ein bisschen länger auf eine Antwort oder Rückmeldungen warten muss. Das klingt erstmals nicht angenehm, liegt aber an der hohen Sicherheit der App und daran, dass Nachrichten geprüft werden und oberflächliche Chats aussortiert werden.

Zusätzlich Nützliches

Durch Parship (wieder) ins Dating-Leben starten ist wirklich nicht schwierig, noch einfacher geht es mit Hilfe von ein paar nützlichen Tipps und Tricks.

Rücke dich selbst in gutes Licht!

Damit ist nicht gemeint, dass Du Dein Foto bis zur Unkenntlichkeit bearbeiten sollst. Trotzdem spricht nichts dagegen, sich für das Profilfoto ein wenig Mühe zu geben. Auch ein professioneller Fotograf ist nicht nötig, sofern Du über eine durchschnittliche Kamera verfügst und für gute Lichtverhältnisse sorgst. Ein seriöses, extra geschossenes Foto kommt mit Sicherheit besser an, als das alte Party- oder Urlaubsfoto. Lass Dir am besten von einem Freund helfen, der Deine guten (Kamera)Seiten kennt und sag Adieu zu verschwommenen Selfies!

Kompromisse

Die Wunschvorstellung Deines Partners hast Du genauestens im Kopf eingespeichert und mittels verschiedener Funktionen ermöglicht es Dir Parship jemanden zu finden, der wie gemacht für Dich scheint. Aber ist das das Richtige? Kann sein, aber es kostet Dich nichts Deinen Horizont zu erweitern und auch Kontakte zuzulassen, die vielleicht nur zu 80% Deinen Vorstellungen entsprechen. Kompromisse sind in Beziehungen unumgänglich und man lernt die Wünsche des anderen zu respektieren und nach Wegen zu suchen, die für beide in Ordnung sind. Lerne zu unterscheiden, welche kleinen Makel Du am Anderen tolerieren könntest und welche Werte Dein Gegenüber unbedingt aufweisen sollte. Es wäre zu schade, wenn spannende Persönlichkeiten keine Chance haben, einen Weg zu Dir zu finden, weil Deine Sucheinstellungen so eng und rigide sind!

Nicht verzagen, aktiv wagen!

Nur weil die Seite sehr viele Mitglieder hat, heißt das leider nicht, dass Du innerhalb kürzester Zeit Deinen Traumpartner gefunden haben wirst. Verlasse Dich also nicht darauf, dass Dir Dein Traumpartner schon erscheinen wird, lasse Dich lieber komplett auf das Parship-Abenteuer ein. Das heißt: Trau Dich! Trau Dich, die Initiative zu ergreifen, und schicke direkte Nachrichten an Deine Interessenten, anstatt nur subtile Signale wie das Freischalten des Profilbilds oder ein Lächeln zu senden. Du wirst überrascht sein, wie gut starke Frauen, die wissen was sie wollen, ankommen. Trau Dich auch mehrere Leute kennenzulernen, schließlich gibt es nicht oft die Chance zwischen mehreren guten Partnern auswählen zu können. Und zu guter Letzt: Versuche locker an Dates heranzugehen. Auch wenn nach dem Partner fürs Leben gesucht wird, solltest Du nicht gleich von Zukunft und Kindern losreden, sondern Dich auf den Moment und die Gefühle konzentrieren.

Fazit

Parship sticht als Kennenlern-Plattform im Vergleich zu seinen Konkurrenten deutlich positiv hervor. Vor allem der wissenschaftliche Persönlichkeitstest verleiht dem ganzen Prozedere Seriosität und zeigt, dass sich die Macher Mühe gegeben haben, eine Singlebörse zu kreieren, bei der es um ernste, langfristige Beziehungen geht. Hier wird Dir nämlich nicht einfach jeder in Deiner Nähe angezeigt. Durch die qualitative Selektion werden Dir nur Menschen gezeigt, mit denen Du auch auf langfristiger Basis zusammenpasst.
Die große Zahl an aktiven Nutzern und täglichen Neuanmeldungen aus ganz Europa spricht eigentlich für sich. Vergleichsweise hat man auf keiner anderen derartigen Plattform so große Erfolgschancen. Es gibt zahlreiche Singles aus ganz Deutschland und Teilen Europas, noch dazu in fast allen Altersbereichen. Bemerkenswert ist auch, dass Parship für Homosexuelle und für jüngere Singles eigene Plattformen ins Leben gerufen hat, um den Ansprüchen aller gerecht zu werden.
Besonders ist auch, dass die Mitglieder über ein überdurchschnittliches Einkommen, sowie einen hohen Bildungsgrad verfügen, bei über der Hälfte handelt es sich um Akademiker und Akademikerinnen.
Auch wenn das Kennenlernen kinderleicht und zügig ist, unterscheiden sich Parship und seine Nutzer von ähnlichen Plattformen, auf denen schnelle Treffen Gang und Gebe sind. Nicht umsonst wird das Portal von allen Seiten gelobt, sowohl für den benutzerfreundlichen, übersichtlichen Aufbau, als auch für die hohe Vermittlungsquote und Kontaktqualität.

Zusammenfassend kann man sagen, dass Parship.de in seinem Sektor nicht zu übertreffen ist, einzig Personen, die nach ungezwungenen Treffen Ausschau halten oder nicht viel Geld zur Verfügung haben, sollten sich nach einer effektiveren Alternative umschauen.