Afro Dating

Afro-Dating

Afrika gilt als ein faszinierender Kontinent mit vielen unterschiedlichen Ländern und mit einer faszinierenden Vielzahl an Menschen. Es gibt viele Deutsche, die sich von der Exotik des Kontinents und seiner Bewohner angesprochen fühlen und auch beim Dating einen farbigen Partner oder eine farbige Partnerin als sehr attraktiv empfinden.

Allerdings sollte man bei einem Dating-Wunsch mit farbigen Partnern*innen nicht irgendwelchen Klischees oder Stereotypen verfallen und denken, nur weil jemand aus Afrika oder der Karibik kommt, wird er oder sie ein bestimmtes angestrebtes Rollenklischee leben, das hierzulande nicht mehr zu finden ist. Dem ist nämlich nicht so und Männer, die sich eine „anschmiegsame“ afrikanische Frau suchen und aus diesem Wunsch heraus auf einem Dating-Portal landen, könnten sich wundern und sollten ihren unbewussten Rassismus erst einmal gründlich reflektieren, der sich hinter solchen vorsintflutlichen Ideen verbirgt.

Wie fest der unbewusste soziale Rassismus in seiner subtilen Form doch auch heute noch in Deutschland verankert ist, beschreiben vor allem Frauen mit schwarzer Hautfarbe. Allzu oft werden sie beim Dating in eine Schublade gesteckt und mal abgelehnt, mal bevorzugt, aber vor allem sehr oft gemäß gängigem Klischee (sexy, exotisch, familien-orientiert, feminin) eingeordnet.

Grundsätzlich sollte Dating Menschen zusammenbringen, die gut miteinander harmonieren und eine online Dating-Plattform sollte auch die Möglichkeit bieten, die Suche nach einem passenden Partner oder einer Partnerin sowohl regional als auch international angehen zu können. Eine Partnersuche, die in erster Linie Vorstellungen und Klischees bedient, sollte dabei jedoch nicht in Betracht gezogen werden. Wer sich aber ernsthaft für Partner mit einem anderen kulturellen Hintergrund interessiert, der kann durchaus online fündig werden, denn spezialisierte Partnerbörsen haben es sich zur Aufgabe gemacht, internationales Dating zu ermöglichen.

Dating mit Afrikanern*innen

Wer sich dafür interessiert, einen afrikanischen Partner oder eine afrikanische Partnerin kennenzulernen, der kann online mit einer kulturspezifischen Partnerbörse fündig werden. Zu den ganz großen dieser Art gehört AfroIntroductions. Die Plattform bietet die Chance, online Menschen aus Afrika oder mit einem afrikanischen Hintergrund und Menschen, die gerne einen Partner aus Afrika hätten, kennenzulernen und zu daten. Die Plattform gehört zu den ganz großen internationalen Partnervermittlungen, sie ist in mehreren Ländern vertreten und es sind mehr als 4,5 Millionen Singles dort angemeldet. Die Nischenplattform hat sich darauf spezialisiert, Singles aus Afrika oder der Karibik mit Singles in anderen Ländern zu verbinden und so ein internationales Dating zu ermöglichen. Die Singles kommen aus west-, zentral- und ostafrikanischen Ländern wie Kenia, Madagaskar, Nigeria, Kamerun, Südafrika, Ghana, der Cote Ivoire, sowie aus den USA, aus Großbritannien, Deutschland, Frankreich und vielen anderen Ländern.

Am Markt ist AfroIntoductions seit 2002. In Testberichten wurde sie als mäßig seriös und vertrauenswürdig bewertet, es gibt hier auch viele Kritikpunkte. Die Plattform gibt es als Online Version und als App, die man kostenlos aus dem Google App-Store herunterladen kann. Die meisten Nutzer und Nutzerinnen der Seite AfroIntroductions kommen aus Afrika, den USA und der Karibik. Angegeben wird von den Nutzern*innen oft der Wunsch nach einer festen Partnerschaft oder sogar Heirat und viele wären auch bereit, für ihre Partnerschaft in ein anderes Land zu ziehen.

Vorstellung

Kommunikation

Es gibt die Möglichkeit, E-Mail-Nachrichten an andere Mitglieder zu schreiben, Chat oder Video-Chat-Funktionen gibt es jedoch in der kostenfreien Version nicht. Für die weiteren Funktionen muss man eine Gold- oder Platinmitgliedschaft abschließen, die sich preislich allerdings im gehobenen üblichen Niveau bewegt.

Matching

Auch das Matching-System von AfroIntroductions ist nicht sehr ausgereift, denn es fehlen sowohl ein psychologischer Partnertest als auch andere, sonst übliche Matching-Tools, wie der Fragenflirt o.Ä. Es gibt lediglich ganz konventionelle Möglichkeiten per Direktkontaktaufnahme und eine Sperrfunktion für nervige oder unwillkommene Interessenten. Allerdings bietet Afrointroductions eine sehr ausführliche Persönlichkeitsbeschreibung. Angeben kann man die körperlichen Eigenschaften wie Figur, Haar-, Augen- und Hautfarbe, bis hin zu den Charaktereigenschaften und Hobbys. Sogar Angaben zum Gehalt sind möglich und dies weist schon in die Richtung der negativen Bewertungen über die Plattform.

Suchfunktion

Sie können auf AfroIntroductions lediglich nach den Mitgliederprofilen suchen. Sonstige Funktionen, wie eine Ländersuche, werden nicht angeboten. Eine Suche funktioniert nur über die Profilbilder. Es können aber zusätzlich zu den Bildern Filter gesetzt werden, die bestimmte Profileigenschaften nennen. Neuzugänge werden als solche speziell markiert und hervorgehoben. Auch die online aktiven Mitglieder werden angezeigt.

AfroIntroductions als mobile App

Gut und für Nutzer einfach zu bedienen ist die AfroIntroductions App. Allerdings funktioniert diese nur für Android-Geräte und nicht für IPhones.

Anwenderfreundlichkeit der Seite AfroIntroductions 

AfroIntroductions lässt sich sehr einfach bedienen und nach der sehr einfachen und schnellen Erstanmeldung kann man sofort lossurfen. Die Bedienung der Seite ist selbsterklärend, was eine intuitive Nutzung ermöglicht.

Mitgliederzahlen und Sicherheit 

Die Popularität der Seite und der App AfroIntroductions ist sehr hoch und AfroIntroductions hat eine sehr hohe Mitgliederzahl aus verschiedenen Ländern. Die Seite selber wirbt mit einer beeindruckenden Mitgliederzahl von mehreren Millionen Nutzern. Obwohl die Anmeldung gratis ist, kann man erst mit einem kostenpflichtigen Gold- oder Platin-Account weitere Funktionen nutzen, was aber generell üblich ist bei Partnerbörsen. Es gibt die Möglichkeit, sein Profil zu verifizieren. Dies ist zwar kein Muss, bietet Usern*innen jedoch eine zusätzliche Sicherheit. Die Verifizierung ist mit den üblichen Dokumenten (zum Beispiel Reisepass, Führerschein) möglich.

Fazit

AfroIntroductions bietet die Chance auf eine interkulturelle Partnerschaft mit einem dunkelhäutigen Partner oder einer Partnerin. Die Seite ist recht klar auf langfristige Beziehungen ausgelegt, viele User*innen geben an, heiraten zu wollen. Problematisch ist dabei nur, dass der Vorteil der Internationalität hier auch wieder ein Nachteil wird: Es ist nämlich nicht so ganz einfach, sich real kennenzulernen, wenn man tausende von Kilometern voneinander entfernt wohnt. Spontane Dates bleiben in den meisten Fällen unmöglich, die meisten Nutzer*innen kommen aus außereuropäischen Ländern und können nicht einmal so eben für ein Date einfliegen.

Ein anderes Problem ist die Überprüfbarkeit der Angaben. Zwar gibt es verifizierte Profile, jedoch eine Überprüfung der Angaben, wie zum Beispiel einem angegebenen akademischen Abschluss ist nicht nachzuvollziehen. Und so gibt es auch kritische Stimmen zu dem Portal, die sich in den öffentlichen Bewertungen niederschlagen.

Allerdings kann man sich sowieso seine eigene Meinung bilden, wenn männliche Nutzer darüber „klagen“, dass die anfangs so anschmiegsame Frau mit der Zeit auch andere Seiten von sich zeigt. Eine solche Haltung zeigt auf peinlichste Weise nur die eigene Begrenztheit im Denken, die mit interkulturellem Interesse rein gar nichts zu tun hat.

Die Seite AfroIntroductions wird immer wieder auch mit Romance Scamming in Verbindung gebracht. Scammer (betrügerische Profile) bauen eine innige Verbindung zu Interessenten auf und versuchen dann, nachdem eine emotionale Bindung entstanden ist, an Geldbeträge zu gelangen. Seriöse Partnervermittlungen sollten sehr viel Wert darauflegen, dass Scammer ausgeschlossen werden. Hier punktet AfroIntroductions nicht gerade hoch.

Erfolgsgeschichten werden auf der deutschen Seite immer von Deutschen erzählt, die eine Partnerin oder einen Partner aus Afrika über die Seite gefunden haben. Es fehlen völlig die Erfolgsgeschichten von Menschen, die beide eine dunkle Hautfarbe haben. Dies wäre aber wichtig, damit sich nicht der Eindruck verfestigt, dass es bei AfroIntroductions um ein sehr einseitiges Geschäft geht: Hier werden weißen Kunden dunkelhäutige, exotische Singles angeboten und das hat durchaus ein „Geschmäckle“. Man kann nicht sagen, dass dies ausdrücklich die Intention der Betreiber ist, die zu der australischen Cupid Media Pty Ltd. gehört, die in erster Linie die Nischengruppe der interkulturellen Dating-Portale betreibt. Aber der Eindruck ist dennoch sehr einseitig, um das einmal so vorsichtig zu formulieren.

Wer sich ernsthaft für eine Beziehung oder Partnerschaft mit einem Partner oder einer Partnerin mit einem anderen kulturellen Hintergrund interessiert, der findet durchaus bessere Angebote unter den Online-Dating-Portalen.