Transgender Dating

Transsexuelle haben es nicht immer leicht bei der Partnersuche, denn es gibt immer noch viele Menschen, die andere in einer bestimmten Geschlechterrolle, die vorgegeben ist, sehen wollen. In Deutschland herrscht zwar schon eine hohe Toleranz gegenüber der LGBTQ-Community, das heißt aber noch nicht, dass es eine wirkliche Gleichberechtigung gibt. Anders ausgedrückt: Es gibt zwar viel Toleranz, das bedeutet aber nicht, dass es bei den meisten Menschen eine wirkliche Akzeptanz gibt, wenn es darum geht, einen Trans-Mann oder eine Trans-Frau zu daten.

Daher gestaltet sich die Partnersuche für Transsexuelle nicht einfach. Im Alltagsleben gibt es kaum Gelegenheiten, einen passenden Partner oder eine passende Partnerin kennenzulernen, da wie gesagt, in der allgemeinen Bevölkerung die Akzeptanz gegenüber Transgender- Männern und -Frauen noch nicht allzu weit gediehen ist.

Daher ist für viele Transgender die Online-Partnersuche die einzige reale Alternative, wenn es darum geht, einen passenden Partner oder eine passende Partnerin zu finden. Jedoch auch online ist das Angebot begrenzt.

Die Situation in Deutschland

Deutschland ist ein sehr fortschrittliches Land, wenn es um die Akzeptanz Transsexueller geht. Gesetzlich ist die Gleichberechtigung festgelegt und die soziale Akzeptanz von Minderheiten ist in der Regel recht hoch. Transsexuelle profitieren hiervon und so ist es auch kein Wunder, dass Deutschland ein magnetischer Anziehungspunkt für Transsexuelle aus anderen Ländern ist.

Deutschland ist richtungsweisend innerhalb von Europa, was die Rechte von Transsexuellen angeht. Gesetzlich ist es sogar erlaubt, den Vornamen zu ändern und an das gewählte Geschlecht anzupassen. Das Antidiskriminierungsgesetz ermöglicht dies. Die Kosten für eine Geschlechtsumwandlung werden in der Regel von den Krankenkassen übernommen, einschließlich der notwendigen Hormonbehandlungen und der Operationen. Die LGBTQ-Gemeinschaft ist in Deutschland toleriert und wird mit speziellen Angeboten unterstützt.  Aber die Akzeptanz, eine Transfrau oder eine Transmann zu daten, ist noch nicht allzu weit fortgeschritten, es gibt sie jedoch. Fündig werden Interessierte online.

Dating Seiten für Transgender

Heute finden ohnehin die meisten Menschen online ihren Traumpartner oder ihre Traumpartnerin. Die Akzeptanz für Online Dating ist insgesamt sehr hoch und es ist einfach auch zeitgemäß im Internet nach einem passenden Partner zu suchen. Einer der ganz großen Vorteile des Online Datings ist es, dass man sich in Ruhe auch einmal in neue Gebiete vorwagen und etwas Neues ausprobieren kann, was das Interesse weckt.

Spezielle Dating Plattformen für Transgender, wie zum Beispiel „Transentreff.eu“ bieten gezielt die Chance einen Trans-Mann oder eine Trans-Frau kennnezulernen. Die Plattform „Transentreff“ bezeichnet sich selber als eine „Website ohne Tabus“ und sie zielt eindeutig und stark auf das sexuelle Erlebnis ab. Sie spricht damit auch besonders Menschen an, die nur ein sexuelles Abenteuer der besonderen Art erleben wollen. Es handelt sich nicht um eine klassische Partnervermittlung.

Ganz anders sind die Vorgaben der Plattform „Gleichklang.de“, die mehr die Toleranz und die Akzeptanz aller Lebensformen in den Mittelpunkt rückt. Gleichklang hebt sich, was das Bekenntnis zu Toleranz angeht, stark vom Mainstream der sonstigen großen Partnerportale ab. Die Plattform bietet, neben vielen anderen Features, auch eine spezielle Transgender-Option. Gleichklang möchte Menschen zusammenbringen, die grundsätzlich an einer Beziehung interessiert sind und sie haben sich daher auf die Partnersuche spezialisiert.

Dabei bleibt Gleichklang diskret und fragt nicht gezielt nach dem Geschlecht. Viele Transgender erleben und verstehen sich so, wie das Geschlecht, das sie angenommen haben: Das heißt, sie erleben und sehen sich als Frau oder als Mann, auch dann, wenn sie in einem anderen Geschlecht geboren worden sind. Dies respektiert Gleichklang, indem es beim Transgender-Dating nicht gezielt das Geschlecht abfragt. Konkret bedeutet das: Eine Transgender Frau, die auf Gleichklang daten will, ist eine Frau und keine Transgender-Frau.

Bei der Partnerabfrage wird passend dazu erfragt, ob Menschen auf Partnersuche grundsätzlich auch bereit wären, eine Transgender-Frau oder einen Transgender-Mann zu daten. So kann eine vorurteilsfreie Partnervermittlung gelingen und die passenden Partner können sich online kennenlernen. Ergänzt wird die Partnersuche auf Gleichklang durch psychologische Matching-Verfahren, die jenseits von sexueller Orientierung die Eigenschaften der Partner im Blick haben und auf deren Grundlage passende Vorschläge machen.

Gleichklang bezeichnet sich selber als alternative Partnerbörse und sie ist für alle sogenannten „Randgruppen“ offen. So findet man auf Gleichklang die Möglichkeit Transsexuelle, Behinderte oder Hypersensible Menschen kennenzulernen. Gleichklang bietet auch eine pansexuelle Suche an, das heißt, sie spricht Menschen an, denen das Geschlecht an sich vollkommen unwichtig ist und die sich nur für den Menschen an sich interessieren, ganz gleich, in welchem Geschlecht er steckt. Pansexuelle Menschen sind oft auch an transsexuellen Partnern interessiert.

Offen bleibt Gleichklang auch gegenüber Menschen, die ein Interesse daran haben einen transsexuellen Partner kennenzulernen, ohne selber bekennend zu der LGBTQ-Community zu gehören.